Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bosch investiert in Chip-Fabrik

Foto: Bosch

Der weltgrößte Automobilzulieferer Bosch will mit einer Großinvestition von über einer halben Milliarde Euro seine Position in der Chipfertigung stärken. Bosch baut für 550 Millionen Euro eine neue Halbleiterfabrik in Reutlingen, teilte das Unternehmen am Mittwoch (14.6.) in Stuttgart mit.

14.06.2006

Bosch-Chef Franz Fehrenbach sprach von einer "guten Nachricht für den Technologiestandort Deutschland“. Eine so große Investitionssumme für ein einziges Objekt an einem einzigen Standort sei nicht alltäglich.

Der Bau der Halbleiterfabrik soll im Herbst 2007 beginnen, die Produktion werde Mitte 2009 anlaufen. Täglich könnten bis zu einer Million Mikro-Chips produziert werden. Bis zum Jahr 2012 würden in der neuen Fabrik rund 800 Arbeitsplätze entstehen. Diese sollen hauptsächlich aus dem benachbarten Bosch-Werk in Reutlingen- Rommelsbach besetzt werden, das mittelfristig geschlossen wird.

In Verhandlungen mit dem Betriebsrat wurde vereinbart, dass die Mitarbeiter bei Eignung in das neue Werk wechseln können. Beschlossen wurden auch flexible Arbeitszeiten, um eine Produktion an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zu ermöglichen.

Die Halbleiter- und Mikromechanik-Chips aus Reutlingen werden vor allem in der Automobilindustrie eingesetzt. Fehrenbach sprach von einem Markt mit einem Wachstum von mittelfristig zehn Prozent jährlich. Die Chips steuern Fahrerassistenz-Systeme wie ABS und ESP, aber auch Airbags und Motoren.

Künftig will die Robert Bosch GmbH ihre technologische Führung in der Automobilelektronik auch nutzen, um in andere Märkte wie Mobiltelefone, Taschencomputer oder Spielekonsolen vorzustoßen. Bosch produziert in Reutlingen bereits in einer anderen Fabrik Halbleiter und beschäftigt an dem Standort in drei Fabriken rund 7.000 Mitarbeiter.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige