Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bosch sieht den Aufschwung

Nach Jahren der Stagnation steht die Automobilbranche nach Ansicht von Bosch-Chef Franz Fehrenbach weltweit vor einer deutlichen Erholung.

17.12.2003

"2004 rechnen wir mit drei bis vier Prozent Wachstum", sagte Fehrenbach der Financial Times Deutschland. Der Bosch-Umsatz werde 2004 "hoffentlich um fünf bis sechs Prozent steigen".

Fehrenbach erwartet das Wachstum vor allem außerhalb Europas: "China, Indien und Amerika sind die Märkte mit den größten Chancen." Investitionen in neue Kapazitäten werde es vor allem in Asien und den Ländern des Nafta-Wirtschaftsraums (USA, Kanada, Mexiko) geben. Der Umsatzanteil des Europa-Geschäfts werde innerhalb der nächsten zehn Jahre von 65 auf 50 Prozent sinken.

2004 stehe die Kfz-Sparte des Unternehmens vor einem Boom, sagte Fehrenbach. Um jedoch die Abhängigkeit von der Autokonjunktur zu mindern, plane Bosch die beiden Geschäftssparten Industrietechnik sowie Gebrauchsgüter und Gebäudetechnik auszubauen und "das Automobilgeschäft in den nächsten zehn Jahren auf 50 bis 55 Prozent
des Gesamtumsatzes einpendeln zu lassen".

An den Verkauf von Teilen des Kraftfahrzeuggeschäfts, das derzeit noch rund 65 Prozent des Umsatzes ausmacht, sei nicht gedacht, sagte Fehrenbach. Eher an weitere Zukäufe in den beiden anderen Sparten.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige