Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BP meldet Gewinn

Foto: BP

Die Deutsche BP hat im Geschäftsjahr 2005 ein schwächeres Tankstellengeschäft durch gute Ergebnisse bei Raffinerien und in der Petrochemie ausgeglichen.

03.05.2006

Der Umsatz sei um gut 40 Prozent auf 50,4 Milliarden Euro und der Gewinn nach Steuern von 460 Millionen Euro (2004) auf 787 Millionen Euro gestiegen, sagte der Vorstandschef der Deutschen BP AG, Uwe Franke, am Mittwoch (3.5.) in Bochum. Rückläufig habe sich das Tankstellen-Geschäft entwickelt. "Dennoch blieb die Deutsche BP mit den Marken Aral und Castrol die Nummer 1 im deutschen Markt", sagte Franke. Das Aral-Tankstellen-Netz umfasste mit rund 2520 Stationen rund 50 Tankstellen weniger als im Vorjahr.

Das Tankstellen- und Großverbrauchergeschäft habe unter Höchstpreisen und fallendem Verbrauch gelitten, berichtete Franke. Für das laufende und kommende Jahr erwartet Franke einen stabilisierten Absatz im inländischen Mineralölmarkt. Die bevorstehende Verpflichtung zur Beimischung von Biokomponenten zu Benzin und die Mehrwertsteuer- Erhöhung könnten aber Benzin und Diesel um bis zu 6,5 Cent pro Liter verteuern.

Mit einer schlankeren Organisationsstruktur wolle sich das Unternehmen in gesunden Zeiten fit für den Wettbewerb halten, bekräftigte Franke. Wie bereits bekannt, sollen in Deutschland 500 Stellen im Vertrieb und sonstigen Funktionen bis Ende 2007 abgebaut werden. Im vergangenen Jahr sank die Zahl der Mitarbeiter bereits um rund 2.200 auf rund 6.250, hauptsächlich durch den Verkauf des Chemiegeschäfts in Köln.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden