Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabham Racing

Legenden-Belebung

Foto: Brabham Racing 23 Bilder

Auf der Essen Motor Show 2008 wird ein klangvoller Namen der Formel 1-Geschichte wiederbelebt – Brabham. Der ehemalige Formel 1-Rennstall kehrt jetzt als Tuner für BMW-Modelle auf die Bühne zurück.

29.11.2008 Uli Baumann Powered by

Als Erstlingswerke zeigt der Tuner drei Modelle auf Basis des BMW M3, des BMW M6 Cabrios und auf Basis des BMW X6.

Der BT92 getaufte M3 trägt eine neu entwickelte Hochleistungsbremsanlage mit 380er Scheiben und Sechskolben-Zangen vorn sowie 350er Scheiben und Vierkolben-Bremssätteln an der Hinterachse, ein Breitbau-Aerodynamik-Kit aus Kohlefaserlaminat sowie ein Spezial-Gewindefahrwerk. Noch in der Entwicklung befindet sich ein leistungsgesteigerter Saugmotor, der das Serienpendant bei weitem überflügeln soll. Die Radhäuser füllen eigens entwickelte Titan-Aluminium-Schmiederäder mit Carboneinlagen und Edelstahlaußenbetten in den Größen 10x19 Zoll und 12x19 Zoll. Die Reifengrößen betragen 265/35 und 315/30. Bei der Innenraumgestaltung geht der Tuner ganz auf die Wünsche des Kunden ein.

BT64 auf M6-Basis

Auch das M6 Cabrio rüstet Brabham mit einer auf 380 Millimeter gewachsenen Bremsanlage und Achtkolben-Zangen vorn auf. An der Hinterachse kommen Sechskolben-Zangen und 360er scheiben zum Einsatz. Diese arbeiten hinter 8,5x20 und 10x20 Zoll großen Felgen, die mit 255/35er und 285/30er Pneus bezogen sind. Weiter wurden ein Gewindefahrwerk und eine Lederinnenausstattung verbaut. Ein potenterer Saugmotor ist auch für den M6 in Vorbereitung.

BT71 auf Basis X6

Auf Bi-Turbo-Power setzt dagegen der BT71 auf Basis des X6. Aber auch hier ist das Aggregat noch in Vorbereitung und daher keine Leistungsdaten verfügbar. Im SAV wachsen die Bremsscheiben auf 420 Millimeter vorn und 380 Millimeter hinten. Kombiniert werden diese mit Achtkolben-Zangen vorn und Sechskolben-Zangen hinten. Mächtig zeigen sich auch die verbauten Räder, die wiederum an einem Spezialfahrwerk geführt werden. Auf 10,5x22 zoll-Felgen vorn drehen sich 295/30er Pneus. Hinten sind es 10,5x22 Zoll-Felgen in der Kombination mit ebenfalls 295/30er Reifen.

Der Ex-Rennfahrer Sir Jack Brabham distanziert sich vom Tuner.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk