Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus 850 XL

Mercedes GLS mit 850 PS

BRABUS 850 XL auf Basis Mercedes GLS Foto: Brabus 16 Bilder

Sie stehen auf richtig kräftige SUV, brauchen aber auch Platz für 7 Passagiere – dann hat Brabus mit dem neuen 850 XL auf Basis des Mercedes GLS 63 AMG genau das passende Angebot.

28.09.2016 Uli Baumann

XL ist am Brabus 850 XL nicht nur ein Teil des Namens, sondern in vieler Hinsicht auch ein Versprechen. XL ist der Brabus allein schon wegen seiner Abmessungen. Um den stattlichen Auftritt noch imposanter zu gestalten, verpasst Brabus dem großen Mercedes-SUV eine neue Spoilerlippe sowie neu gezeichnete Lufteinlässe für die Frontschürze. In diese werden zudem LED-Tagfahrleuchten integriert.

Die Serienheckschürze wird mit einem neuen Carbon-Diffusoreinsatz aufgewertet, der die beiden doppelflutigen Endrohre der Hochleistungsauspuffanlage perfekt in Szene setzt. Dazu gibt es einen kleinen Dachkantenspoiler. XL trifft auch auf die Felgen für den Brabus zu. Unter 21 Zoll Durchmesser geht nichts, die obere Grenze bilden 23 Zöller, die mit 295/35er Walzen bezogen werden. Damit diese noch mächtiger wirken, wird die Karosserie des GLS per Zusatzmodul zur Luftfederung um 30 mm abgesenkt.

Hubraummotor mit 850 PS

Den eigentlichen XL-Hammer packt Brabus aber unter der Motorhaube heraus. Hier herrscht der der 5,5-Liter-AMG-Biturbo-V8, oder zumindest was davon noch übrig ist. Denn Brabus stockt den Hubraum mit neuen Kolben, neuen Pleuel und einer neuen Kurbelwelle auf volle sechs Liter auf. Die Ansaugseite des Hubraummotors wird mit einem neuen Ansaugmodul, neuen Luftfiltergehäusen und neuen Luftführungen versehen. Dazu gibt es zwei neue Turbolader, neue Downpipes sowie eine neue Edelstahlsportabgasanlage mit Klappensteuerung. Unter dem Strich werden aus diesem Teilekonglomerat 850 PS und 1.450 Nm generiert. Obwohl 2,6 Tonnen schwer spurtet der Brabus 850 XL in 4,2 Sekunden auf Tempo 100. Die Spitzengeschwindigkeit wird mit Rücksicht auf die Reifen auf 300 km/h begrenzt.

Soll es bei der Motorleistung nicht XL sein, sondern S oder L reichen, dann bietet Brabus auch Leistungssteigerungen auf 630 PS oder 700 PS an.

Im Innenraum des Brabus 850 XL wird flächendeckend edles Mastik-Leder und Alcantara verarbeitet. Edelholz- oder Carboneinlagen, Alupedale und Doorpins sowie Aluschaltwippen fahren ein kleines Kontrastprogramm.

Zu Preisen macht Brabus keine Angaben. Der Kundengeldbeutel darf beim Brabus 850 XL aber bestimmt auch gerne XL-Format haben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige