Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus B63 620 Widestar

Brachialer Mercedes GL 63 AMG

Brabus B63 620 Widestar Foto: Brabus 19 Bilder

Mercedes-Tuner Brabus hat sich den GL 63 AMG optisch und technisch zur Brust genommen. Wenngleich der AMG-SUV von Hause aus mit seinem 557 PS starken 5,5-Liter-V8 schon ordentlich motorisiert ist, verpasst Brabus dem GL 63 AMG mit seinem 620 Power-Xtra-Modul eine kräftige Leistungsspritze.

03.06.2013 Holger Wittich

Satte 620 PS bei 5.750/min. stehen dem Mercedes GL nach der Brabus-Kur zu Buche. Dabei wurden nicht nur die Einspritzkennfelder und die Zündung optimiert, auch der Ladedruck wurde leicht erhöht. Dadurch lässt Brabus nicht nur die Leistung sondern auch das maximale Drehmoment von 760 auf 820 Nm steigen.

Mercedes Brabus B63 620 Widestar in 4,7 Sekunden auf 100 km/h

Dank dieses Updates rennt der Brabus B63 in 4,7 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht elektronisch gebremst 280 km/h.

Natürlich muss das Modell sich auch optisch und akustisch in Szene setzen. Die Edelstahl-Sportauspuffanlage sorgt per Knopfdruck am Lenkrad für einen besonderen V8 Sound. Um die Nachbarschaft aber nicht allzu sehr zu strapazieren, gibt es noch einen dezenten "Coming Home"-Modus. Strapaziert wird indes die Fahrzeugbreite des ohnehin schon mächtigen Mercedes GL.

Acht Zentimeter mehr Breite

Die Karosserieverbeiterungen vorne und hinten lassen den SUV um acht Zentimeter wachsen. Zudem verbauen die Bottroper eine Frontschürze mit größeren Lufteinlässen, die eine verbessere Frischluftzufuhr für Motor und mehr Kühlung für die Bremsen verspricht. Außerdem soll der Auftrieb an der Vorderachse reduziert werden. Das Heck zeichnet sich durch einen Dachspoiler und eine extreme Schürze mit Diffusor aus.

Die Verbeiterung des GL 63 AMG erlaubt es, auch mächtige Felgen bis zu einer Größe von 23 Zoll Platz zu machen. Sie tragen 305/30-Breitreifen, alternativ können auch kleiner Räder verbaut werden. Speziell abgestimmt auf die Rad/Reifen-Kombinationen ist das Steuermodul für die GL-Klasse Modelle mit Airmatic-Luftfederung. Damit lässt sich der Brabus B63 um rund 30 Millimeter tieferlegen.

Brabus verbaut Leder-Interieur und 320-km/h-Tacho

Hinter den großen Rädern verbirgt sich eine neue Bremsanlage mit 6-Kolben Aluminium-Festsätteln und innenbelüfteten sowie gelochten 405 x 34 Millimeter Scheiben vorne. An der Hinterhand kommen 380 x 34 mm Bremsscheiben mit 4-Kolben-Festsätteln zum Einsatz.
 
Auch im Innenraum zeigt der Brabus, dass er ein Brabus ist. Mannigfaltige Logos des Tuners weisen die Passagiere im Brabus B63 620 Widestar darauf hin. Dieses nehmen auf Sitzen mit Mastik-Leder und Alcantara Platz. Der Fahrer blickt, falls es sich von den handvernähten Leder-Quadraten und den Yachtholzapplikationen trennen kann, auf einen Tachometer bis 320 km/h und diverse Aluminium-Elemente.

Anzeige
05/2012, 2012 Mercedes GL 63 AMG Mercedes-Benz ab 180 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes GL Mercedes Bei Kauf bis zu 8,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige