Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus B63 S

Leistungs-Update für C 63 AMG

Foto: Brabus 7 Bilder

Tuner Brabus hat sich mit dem Mercedes C 63 AMG das Top-Modell der Marke zur Brust genommen und der Limousine eine ordentliche Portion Leistung verpasst.

05.09.2008 Powered by

Dem 6,2 Liter V8 haucht Brabus im B63 S stolze 73 Mehr-PS ein. So potent - dem V8 stehen nun 530 PS und ein maximales Drehmoment von 650 statt 600 Nm zur Verfügung - soll die Limousine auf eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h kommen. 

Diese Daten haben natürlich auch ihren Preis. 8.420 Euro ruft Brabus für das Leistungskit auf - darin enthalten sind unter anderem ein staudrucksenkender Metallkatalysator, Sportluftfilter und eine neu programmierte Motorelektronik mit speziellen Kennfeldern für Zündung und Einspritzung. So aufgerüstet dauert der Sprint auf Tempo 100 nur 4,1 Sekunden (C 63 AMG: 4,5 Sekunden), 200 km/h werden statt nach 14,5 Sekunden bereits nach 13,1 Sekunden erreicht.

Große Zangen hinter den Felgen

Und auch für die negative Beschleunigung hält Brabus eine verbesserte technische Lösung bereit. Eine Hochleistungsbremsanlage mit innenbelüfteten, genuteten 380 x 37 Millimeter Bremsscheiben und 12-Kolben-Aluminium-Festsätteln an der Vorderachse sowie 360 x 28 Millimeter Scheiben und 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln hinten. Diese Bremsanlage wird verdeckt von 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größen 235/35 ZR 19 vorne und 265/30 ZR 19 an der Hinterhand. Auch ein höhenverstellbares Sportfahrwerk ist im Brabus B63 S verbaut.

Für den Innenraum gibt es da übliche Brabus-Programm: Einstiegsleisten mit beleuchtetem Logo, spezieller Schalthebel mit Brabus-Logo und Lederinterieur nach Kundenwunsch.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk