Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus B800 Widestar auf dem Genfer Autosalon

Zwölfzylinder-G mit dicken Backen

Brabus B800 Widestar Mercedes G 65 AMG Foto: Brabus 12 Bilder

Tuner Brabus baut sein Tuningprogramm für den Mercedes G konsequent weiter aus. Auf den Breitbaukit für den G 63 AMG folgt nun auf dem Autosalon Genf der G 65 AMG mit dicken Backen.

30.01.2013 Uli Baumann

Brabus B800 mit Drehmomentüberschuss

Hatte Brabus früher den Mercedes G in Eigeninitative mit dem Zwölfzylinder gepaart, so können sich die Bottroper nun auf die Verfeinerung der werksseitig angebotenen V12-Lösung im Mercedes G 65 AMG annehmen. Das Motorkit B800 umfasst dabei zwei neue Turbolader, neue Auspuffkrümmer sowie vier wassergekühlte Ladeluftkühler und eine optimierte Ansaugluftführung.

Auf der Auslassseite führt eine Edelstahlsportauspuffanlage mit Klappensteuerung und Doppel-Endrohren vor den Hinterrädern für freieren Abzug der Abgase. Gepaart mit einer neu kalibrierten Motorsteuerung soll der V12-Motor so 800 PS und ein maximales Drehmoment von 1.420 Nm abgeben. Mit Rücksicht auf die Kraftübertragung wird aber bei 1.100 Nm ein elektronischer Riegel vorgeschoben. Abgeregelt wird auch bei der Vmax. 270 km/h wären möglich, 250 km/h werden zugestanden. Der unlimitierte Spurt von null auf 100 km/h liefert eine Zeit von 4,2 Sekunden.

Zwölf Zentimeter Breitenzuwachs

Unabhängig vom Motorumbau bietet Brabus für den Mercedes G 65 AMG auch ein Breitbau-Kit an, das den G zum Widestar adelt. Kotflügelverbreiterungen sowie neue Schürzen vorne und hinten lassen den G 12 Zentimeter weiter auslegen. Das schafft Platz für 11x23 Zoll große Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 305/35.

Das Ride Control Fahrwerk erhält eine neue Abstimmung und soll den Spagat zwischen noch mehr Komfort und noch mehr Fahrdynamik schaffen.

Den Innenraum des Mercedes G 65 AMG wertet Brabus wie gewohnt mit feinstem Leder und Alcantara sowie Applikationen in Carbon oder Edelholz auf. Das Sportlenkrad wird mit neuen Schaltpaddels bestückt. Neue Fußmatten, Türpins und Sportpedale zählen da schon zu den Petitessen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk