Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus C-Klasse

Schneller T-Wagen

Foto: Brabus 11 Bilder

Mercedes ergänzt die C-Klasse um das T-Modell, Tuner Brabus entsprechend sein Tuningprogramm und sorgt auch im Kombi für einen sportlichere Optik und mehr Leistung. Premiere feiert das Brabus T-Modell auf der Essen Motor Show.

26.11.2007

Mehr Kraft für die Diesel versprechen die modifizierten Motorsteuerungen.Die Palette startet mit dem D2 (III) Kit, der dem C 200 CDI zu 39 PS mehr und einem Drehmomentanstieg auf 385 Nm verhilft. Mit dem D3 S-Kit erstarkt der C 220 CDI um 50 PS auf 220 PS und 480 Nm.

Für das Turbodiesel-Spitzenmodell C 320 CDI gibt es den D6 (III) Leistungskit der 48 PS Mehrleistung und ein maximales Drehmoment von 590 Nm freisetzt. Damit sprintet der Dieselkombi in 6,9 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Für die V6 Benziner C 280 und C 350 gibt es einen Vierliter-Hubraummotor. Dieses Triebwerk produziert 332 PS und ein maximales Drehmoment von 420 Nm. Damit spurtet der Kombi in 5,9 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 275 km/h.

Klanglichen Auftrieb erhält das T-Modell durch eine Vierrohr-Edelstahl-Sportauspuffanlage, die für alle C-Klasse Motorisierungen erhältlich ist.

Mehr Dynamik liefern auch die für den Kombi entwickelten Rad/Reifen-Kombinationen in 17, 18 und 19 Zoll Durchmesser und die darauf abgestimmten Sportfahrwerke, Tieferlegungssätze und Sportstabilisatoren. Als maximale Rädervariante stehen Leichtmetallfelgen in der Kombination 8,5x19 Zoll vorne mit 235/35er Pneus und 9,5x19 Zoll mit Pneus bis zum Format 265/30 auf der Hinterachse zur Verfügung.

Maximale Verzögerungswerte sollen in zwei Versionen erhältlichen Hochleistungsbremsanlagen bieten

Zur sportlicheren Optik des T-Modells tragen ein neuer Frontspoiler mit vier integrierten Zusatzscheinwerfern, Seitenschweller – optional mit integrierten LED-Einstiegsleuchten, Sicht-Carbon-Außenspiegel-Cover sowie ein Ansatzteil für den Heckstoßfänger bei.

Den Innenraum werten ein Sportlenkrad, Aluminium-Pedale, ein 330 km/h Tacho, Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Logo, Edelholz- und Carbon-Ausstattungen sowie verschiedene Komplettlederausstattungen auf.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk