Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus-Mercedes 850 6.0 Biturbo Coupé auf dem Autosalon Genf

Verrückter Motor jetzt auch im S-Klasse Coupé

Brabus-Mercedes S-Klasse Coupe 850 17 Bilder

Brabus hat es wieder getan: Die Bottroper 850-PS-V8-Allzweckwaffe verrichtet ihr Werk bald auch im Mercedes S63 AMG Coupé. Der Tuner verspricht eigentlich satte 1.450 Nm Drehmoment - gäbe es da nicht einen Haken.

03.03.2015 Roman Domes Powered by

Die Mercedes-Pressemitteilung fasst es eigentlich schon perfekt zusammen, wenn sie über das S-Klasse Coupé als "eine Kombination aus Eleganz und Sportlichkeit" philosophiert. Das Modell mit der Betonung auf der letzteren Eigenschaft trägt die AMG-Insignien und ist als S63 AMG auch mit dem 585 PS starken V8-Biturbo-Triebwerk, intern M 157 genannt, zu haben. Diese Maschine ist auch der Liebling des Bottroper Tuners Brabus.

Brabus-Mercedes S-Klasse Coupe 850
Fette Premiere des Brabus 850S Coupé 1:25 Min.

Umfangreiche Änderung am 5,5-Liter-V8-Biturbo-Triebwerk

Das auf die Veredelung von Mercedes-Fahrzeugen spezialisierte Unternehemen mit Herstellerstatus hat bereits in der Vergangenheit einige AMG-Modelle mit M 157-Triebwerk und 63er-Kennung modifiziert. Die Änderungen am Ursprungsmotor sind komplex. Mittels einer speziellen Kurbelwelle, vergrößerten Zylinderbohrungen sowie geschmiedeten Kolben vergrößert sich der Hubraum von 5,5 auf mehr als 5,9 Liter. Die namensgebenden 6,0 Liter werden nicht ganz erreicht (5.912 ccm), dafür jedoch die zweite Zahl in der Modellbezeichung; nämlich 850 PS. Die erreicht das massige Coupé bereits bei 5.400/min. Dazu war mehr notwendig als nur eine Hubraum-Erweiterung.

Brabus verbaut daher im 850 6.0 Biturbo Coupé zwei eigens gefertigte Turbolader, Metallkats und 75 mm messende Downpipes. Als Downpipe wird das Abgasrohr direkt nach dem Turbolader bezeichnet. Downpipes mit vergrößertem Durchmesser verringern den Staudruck der Abgase und können in Kombination mit einer angepassten Elektronik zur Leistungssteigerung, speziell bei Turbomotoren, beitragen. Brabus programmiert die Einstellungen für Einspritzung und Zündung neu, das sorgt neben einem Leistungsplus noch für die Beibehaltung der serienmäßigen Euro-6-Abgasnorm.

In 3,5 Sekunden auf 100 km/h – trotz limitiertem Drehmoment

Nach der Brabus-Kur stemmt das Triebwerk 1.450 Nm zwischen 2.500/min und 4.500/min auf die Kurbelwelle – eigentlich. Brabus limitiert die Kraft auf 1.150 Nm; "aus Rücksicht auf die Langlebigkeit des Anstriebsstrangs", wie es heißt. Das sind immer noch 250 Nm mehr als beim S63 AMG (900 Nm). Wie die Basisversion überträgt auch der Brabus 850 6.0 Biturbo Coupé seine Kraft über ein Siebengang-Automatikgetriebe an alle vier Räder.

Die Kraftverteilung des "4Matic"-Allradantriebs bei Performance-Modellen beträgt 33:67 Prozent zugunsten der Hinterachse. Mit der damit gewährleisteten Traktion soll sich der mehr als zwei Tonnen schwere 850-PS-Brabus in 3,5 Sekunden auf 100 km/h wuchten. Das Serienmodell mit 585 PS braucht dafür 0,4 Sekunden länger. 200 km/h sollen mit dem Brabus nach 9,4 Sekunden erreicht sein. Bei 350 km/h ist Schluss – zumindest mit dem Vortrieb. Neben der beachtlichen Leistungssteigerung bietet Brabus noch weitere Modifikationen und Erweiterungen für das S-Klasse Coupé an.

Sportauspuff, Schmiederäder und Schwarzleder

Zu den Schmankerln gehört eine Sportauspuffanlage für adäquaten Sound und aerodynamischer Feinschliff für Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Ein Splitter an der Frontschürze und ein kleiner Spoiler auf dem Kofferraumdeckel sollen den Auftrieb reduzieren und dafür sorgen, dass der Brabus 850 6.0 auch bei 350 km/h auf dem Boden bleibt. Radseitig wird die 850-PS-Version mit 21 Zoll messenden Schmiederädern ausgerüstet, 22-Zöller sind optional verfügbar. Die Reifendimensionen entsprechen 255/35 vorne und 295/30 auf der Hinterachse.

Im Innenraum setzt Brabus beim S-Klasse Coupé auf schwarzes Leder mit kupferfarbigen Akzenten. Insgesamt 219 Einzelteile im Innenraum tragen diese Lackierung, die auch für die Felgen verfügbar ist. Weiterhin verbauen die Bottroper neben diversen Kohlefaser-Bauteilen auch Metall. Die Schaltpaddel, die Pedalerie und die Türpins sind aus Aluminium.

Das Brabus 850 6.0 Biturbo Coupé kann entweder als Komplettfahrzeug gekauft werden oder der Kunde kann seinen Mercedes S63 AMG Coupé umrüsten lassen. Der Preis für das Komplettfahrzeug mit Vollausstattung beträgt sportlich-ambitionierte 342.288 Euro – ohne Mehrwertsteuer.

Anzeige
Mercedes S 400 Hybrid, Frontansicht Mercedes-Benz S-Klasse ab 749 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes S-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 14,58% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk