Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus Mercedes CL

730 PS, 340 km/h

Foto: Brabus 7 Bilder

Brabus bringt nach eigenen Angaben mit dem SV12 S Biturbo Coupé das schnellste und leistungsstärkste Coupé der Welt auf den Markt - zum Preis von 178.980 Euro.

15.05.2007 Powered by

730 PS, 1.320 Nm Drehmoment und eine Höchstgeschwindigkeit von 340 Sachen stehen dem erstarkten CL 600 zu Buche.

Dazu hat die Bottroper Mercedes-Schmiede dem V12 einen auf 6,3 Liter erweiterten Hubraum sowie eine Spezialkurbelwelle mit längerem Hub beschert. Zusätzlich sorgen spezielle Auspuffkrümmer, zwei größere Turbolader, ein modifizierter Ladeluftkühler und eine optimierte Motorelektronik für die versprochene Mehrleistung.

Begrenztes Drehmoment

Das maximale Drehmoment von 1.320 Nm liegt bei 2.100 Touren an, ist jedoch elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt. Die Motorkraft wird über ein modifiziertes Fünfgang-Automatikgetriebe auf die Hinterräder übertragen, wobei auf Wunsch eine Sperrdifferenzial erhältlich ist.

Die Fahrdaten: Null bis 100 km/h sind in 4,0 Sekunden absolviert, Tempo 200 ist nach 11,9 Sekunden erreicht, bei 340 km/h schiebt sich der elektronische Riegel vor.

Spoiler, Schweller und mehr

Um die technische Potenz auch aerodynamisch und optisch zu unterstützen, hat Brabus die Frontschürze tiefer gezogen. Große Lufteinlässe garantieren die Frischluftzufuhr zu Motor und Bremsen. Schwellerverkleidungen mit integrierten Einstiegsleuchten geben der Seitenansicht den richtigen Pepp.

Für den Pepp am Heck sorgen ein dezenter Heckspoiler. Das serienmäßige ABC-Fahrwerk mit Brabus-Modul legt den Zweitürer um rund 25 Millimeter tiefer.

18, 19, 20 oder 21 Zoll?

Dem Brabus-CL schmücken darüber hinaus Monoblock-Leichtmetallfelgen in 18, 19, 20 oder 21 Zoll Durchmesser. Als größte Rad/Reifen-Kombination stehen Räder in den Dimensionen 9x21Zoll vorne und 10,5x21 Zoll auf der Hinterachse zur Verfügung. Dazu passen als maximale Bereifungsvariante Pneus in der Kombination 265/30 und 295/30.

Hinter den voluminösen Räder verbirgt sich die Hochleistungsbremsanlage mit 380x36 Millimeter Scheiben und Zwölf-Kolben-Aluminium-Festsätteln an der Vorderachse und 355x28 Millimeter Scheiben und Sechs-Kolben-Aluminium-Festsättel and der Hinterhand.

Innenraum: Fast alles machbar

Ganz nach Brabus-Manier zeigt sich der Innenraum auf Wunsch mit beleuchtetem Logo auf den Einstiegsleisten, einem ergonomisch geformten Sportlenkrad oder der Individualausstattung in Mastik-Leder und Alcantara.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk