Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus Mercedes CLS Shooting Brake

Veredelter Jagd-Wagen mit bis zu 320 km/h

Brabus Mercedes CLS Shooting Brake Foto: Brabus 16 Bilder

Mercedes-Tuner Brabus hat sich dem Edelkombi Mercedes CLS Shooting Brake angenommen und diesen weiter veredelt. Künftig jagt der CLS dann mit bis zu 1.000 Nm und bis zu 320 km/h über den Asphalt.

09.10.2012 Uli Baumann

Egal ob Serienoptik oder AMG-Paket, Brabus hat für alle Versionen ein Karosseriepaket entwickelt, dass dem Schwaben noch mehr Aufmerksamkeit verleihen soll. Die Standardvarianten können mit einem Frontspoiler, Frontschürzenaufsätzen mit integrierten LED-Tagfahrleuchten, Sportkotflügeln und Seitenschwellern mit integrierten Einstiegsleuchten aufgewertet werden.

Für Fahrzeuge mit AMG Sport-Paket gibt es eine Frontspoilerlippe, die an der Unterseite der Frontschürze befestigt wird. Der CLS 63 AMG kann mit einem zusätzlichen Frontspoiler und Kotflügelaufsätzen - beides aus Carbon - mit beleuchtetem Brabus-Logo veredelt werden.

Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake 1:13 Min.

Mehr Leistung für alle

In die Radhäuser passt der Tuner verschiedene Rad-Reifenkombinationen von 17 bis 20 Zoll ein. Maximal verträgt der Mercedes CLS Shooting Brake 20 Zöller mit Reifen der Dimension 255/30 vorne und 295/25 für die Hinterachse. Ergänzend kann das Fahrwerk neu abgestimmt werden. Zur Wahl stehen Sportfedersätze, Komplettfahrwerke und Zusatzmodule für die Luftfederung.

Nicht zu sehen, aber zu spüren sind die Leistungs-Kits für den Edel-Kombi. Per Zusatzmodul legt der 250 CDI um 31 auf 235 PS zu und kommt auf ein maximales Drehmoment von 560 Nm. Für den 350 CDI bietet Brabus ein variables Modul. Im Eco-Modus wird das Drehoment auf nur 690 Nm erhöht, die Leistung bleibt unverändert. Im Sport-Modus klettert dann zusätzlich die Leistung von 265 auf 313 PS. Damit beschleunigt der getunte Turbodiesel in 5,9 Sekunden von Null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

CLS 63 AMG darf bis zu 320 km/h schnell laufen

Im 500er-Benziner steigt die Leistung per Modul auf 500 PS und das Drehmoment legt auf 720 Nm zu. Auf Wunsch ist der CLS 500 dann bis zu 300 km/h schnell. Der CLS 63 AMG wird mit einem zusätzlichen Ladeluftkühler und einem Motorsteuerungsmodul bestückt und leistet so bis zu 619 PS und 1.000 Nm. Mit Vmax-Angleichung darf der Kombi dann bis zu 320 km/h schnell rennen. Eine Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung steuert das ergänzende Soundupgrade bei. Ohne Klappensteuerung ist das Abgassystem wie auch eine Differenzialsperre auch für alle anderen Motorversionen zu haben.

Nicht vergessen wird bei Brabus auch der Innenraum des CLS. Leder und Alcantara, Türpins, Pedalauflagen, Schaltwippen und Zusatztischen markieren nur einen kleinen Auszug aus dem möglichen Portfolio.

Anzeige
Mercedes CLS, Seitenansicht Mercedes-Benz CLS-Klasse ab € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes CLS Mercedes Bei Kauf bis zu 11,95% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk