Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus Mercedes E-Klasse

Umfangreiches Tuningprogramm für die Sportlimousine

Foto: Brabus 17 Bilder

Der Bottroper Tuner Brabus legt für die neue Mercedes E-Klasse W 212 ein umfangreiches Tuningprogramm auf. Bestandteile der Tuning-Insignien für die sportliche Limousine sind: Leistungssteigerung, Aerodynamik-Kit, Fahrwerksanpassungen und Modifikationen im Interieur.

31.03.2009 Powered by

Auf Basis des Mercedes E 500 beschert Brabus dem 5,5 Liter großen Achtzylinder nun 6,1 Liter Hubraum. Außerdem verpassen die Bottroper der Sportlimousine eine Spezialkurbelwelle und optimierte Vierventil-Zylinderköpfe sowie eine Spezialnockenwellen. Derart aufgepeppt leistet der V8 462 PS bei 6.200/min und stemmt ein enormes Drehmoment von 615 Nm bei 3.100 Touren. Die Spurtzeit gibt Brabus mit 4,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h an, erst bei 305 km/h soll das Ende des Beschleunigungsdrangs erreicht sein.

Brabus E-Klasse: Sportbremsanlage und Sportauspuff

Ein Differenzial mit 40-prozentiger Sperrwirkung sorgt zudem für weniger Schlupf. Aber auch für die anderen Motoren der Mercedes E-Klasse sieht Brabus Tuning-Potenzial. Derzeit arbeiten die Ingenieure an Leistungssteigerungen für die CDI Blue Efficiency-Motoren beziehungsweise für den Mercedes E 350.

Um das gesamte Tuningpaket auch adäquat einbremsen zu können, verfügt die Brabus-E-Klasse über eine modifizierte Bremsanlage mit 375x36 Millimeter großen, innenbelüfteten und gelochten Scheiben und 12-Kolben-Aluminium-Festsätteln an der Vorderachse und 355x28 Millimeter Scheiben und Sechs-Kolben an der Hinterhand.

Akustisch macht sich die Mehrleistung über eine Edelstahl-Sportauspuffanlagen mit vier verchromten Endrohren bemerkbar. Aber auch die Optik darf bei der Mercedes E-Klasse im Brabus-Trimm nicht zu kurz kommen. Das Aerodynamik-Kit sieht eine veränderte Frontschürze vor, die deutlich aggressiver wirkt und den Auftrieb an der Vorderachse reduzieren soll. Außerdem hat Brabus LED-Tagfahrleuchten und Zusatzscheinwerfern, aber auch wahlweise neue Nebel- oder Fernscheinwerfer im Programm.

Hubraumerhöhung für den Mercedes E500 kostet 34.510 Euro

In der Seitenansicht ziehen nicht nur die Leichtmetallfelgen in der Größe 20 Zoll mit Reifen der Dimensionen 245/30 vorne und 285/25 hinten die Blick auf sich. Auch die Aluminium-Sportkotflügel mit seitlichen Luftauslässen und die strömungsoptimierten Seitenschweller mit integrierten Einstiegs-LED-Leuchten runden die E-Klasse ab.

Am Heck dominieren ein zentraler Rückstrahler sowie die jeweils zwei Auspuffrohre der Sportauspuffanlage und ein Heckspoiler. Für das Tuning-Wohlfühlambiente im Inneren hält Brabus die üblichen Features bereits. Dazu zählen Edelstahleinstiegsleisten, ergonomisch geformte Sportlenkräder oder eine Volllederausstattung. Für die Sitzrückteile bietet Brabus einen integrierten Sieben-Zoll LCD-Monitor und DVD-Player an. Die Preise für die Mercedes E-Klasse aus dem Hause Brabus sind abhängig von der Ausstattung des Basis-Fahrzeugs. So kostet zum Beispiel die Hubraumerhöhung auf 6,1 Liter 34.510 Euro. Sportfedern zur Tieferlegung schlagen mit rund 389 Euro zu Buche, das Fahrwerksmodul zur Tieferlegung für Airmatic-Fahrzeuge steht mit 1.535 Euro in der Preisliste. Der Edelstahl-Sportauspuff kostet abhängig von der Motorisierung ab 1.892 Euro, der Komplettsatz 17 Zoll Leichtmetallräder 2.699 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk