Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brabus Mercedes GLK

Sport-Kraxler

Foto: Brabus 13 Bilder

Für den neuen Mercedes GLK legt Tuner Brabus bereits zum Marktstart ein Exklusivprogramm auf, um dem Fahrzeug eine individuellere Note zu verpassen. Dazu gehören neben Karosserieteilen und Felgen auch Interieursets und Leistungssteigerungen.

16.10.2008 Carsten Rose

Das markant kantige Design des GLK betont Brabus durch eine neue Frontschürze mit integriertem Tagfahrlichtband. Optional können noch zusätzlich Fern- und Nebelleuchten eingefasst werden. Wer noch mehr Licht benötigt, kann in Bottrop zusätzlich einen zweiteiligen Dachaufsatz mit LED-Positionsleuchten ordern. Des Weiteren erhellen in den Seitenschwellerverkleidungen eingelassene LED-Lampen den Boden neben dem SUV. Für die Beleuchtung am Heck setzt der Tuner Rote LEDs in den Dachspoiler ein.

Neuer Motor-Sound durch Sportauspuffanlage

Mittelpunkt der neuen Heckansicht bildet ein zentraler Rückstrahler in der Schürze. Die seitlich angeordneten Ausschnitte bieten Platz für die Serienauspuffanlagen oder alternativ auch für die Brabus Vier-Rohr-Sportauspuffanlage. Bei Leistungssteigerungen gehört diese automatisch mit zum Paket.

Leistungssteigerung und Sportfahrwerk

Motortuning bietet Brabus sowohl für die Diesel- als auch die Benzin-Modelle an. So kann der GLK 320 CDI um 48 PS auf 272 PS gesteigert werden. Zusammen mit einem Drehmomentanstieg auf 590 Newtonmeter soll der Tempo 100-Sprint in 6,5 Sekunden absolviert werden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von 220 auf 228 km/h. Beim GLK 350 bewirkt das Brabus-Leistungskit eine Steigerung von 272 PS auf 287 PS. Alternativ bietet der Tuner sowohl für den V6-Motor im 350er wie auch im GLK 280 eine Hubraumerweiterung auf vier Liter an. Dadurch stehen 332 PS und ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmetern zur Verfügung, die den Standardsprint in 6,1 Sekunden ermöglichen sollen und die Top-Speed auf 250 km/h anheben.

Für das Fahrwerk des Offroaders bietet Brabus eine Tieferlegung um bis zu 35 Millimeter durch Sportfedern oder ein komplettes Sportfahrwerk an. Bodenkontakt bleibt den Reifen vorbehalten, die maximal der Dimension 255/35 R 21 entsprechen. Individuelle Felgen runden die äußeren Modifikationen ab. Für den Innenraum reicht das Angebot von Edelstahleinstiegsleisten über Carbonverkleidungen bis zur Multimedia-Anlage im Fond.

Mehr über:
Mercedes | Mercedes GLK-Klasse
Brabus

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk