Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bremen Classic Motorshow

Saisonstart im Norden - Themen und Fakten

Bremen Classic Motorshow Logo Foto: Bremen Classic Motorshow 90 Bilder

Mit der Bremen Classic Motorshow findet vom 4. bis 6. Februar die erste große Oldtimermesse diesen Jahres in Deutschland statt. Highlights: Die Sonderschauen "Deutsche Sonderkarosserien" und "Konfektionäre". Ganz neu ist das Bremen Classic Motorshow-Projekt "Junge Klassiker", bei dem es Oldtimer mit wenig Kilometern auf der Uhr zu kaufen gibt.

19.01.2011 Kai Klauder Powered by

Die Bremen Classic Motorshow eröffnet mit zwei Sonderschauen das Oldtimer-Messejahr 2011. Für automobilbegeisterte Besucher gibt es Sonderkarosserien von deutschen Herstellern zu sehen, die Zweiradfreunde werden mit einer Sammlung von "Konfektionären" zur Bremen Classic Motorshow gelockt.

Handarbeits-Autos aus den Manufakturen

Die Bremen Classic-Sonderschau "Made in Germany" zeigt in Halle 5 rund ein Dutzend Fahrzeuge mit Sonderkarosserien, darunter ein Mercedes-Benz 540 Kompressor Cabriolet von Erdmann & Rossi, ein Maybach Zeppelin DS 8 Sport Cabriolet, das von Hermann Spohn eingekleidet wurde und ein Goliath GP 700 von Rometsch. Mehr über der Bremen Classic Motorshow-Ausstellung "Made in Germany" lesen Sie hier .

Die "Konfektionäre" warten in Halle 1

Motorradfans sollten unbedingt viel Zeit für den Besuch der Halle 1 auf der Bremen Classic Motorshow einplanen. Hier dreht sich alles um und auf zwei Rädern. Unter Federführung von Martin Grundmeyer vom Veteanen Fahrzeug Verband (VFV) entstand eine herausragende Sonderschau von Motorrädern, die bei den Konfektionären entstanden sind, also Firmen, die Fahrgestelle entwickelten und zugelieferte Motoren einbauten. Hercules, Münch, Mars, Tornax, Ardie oder Truffault gehören zu diesen wichtigen Motorrad-Herstellern. Viele Exponate werden auf der Bremen Classic Motorshow zu sehen sein. Mehr zur Bremen Classic Motorshow-Sonderschau "Konfektionäre" lesen Sie hier.

Neu: "Junge Klassiker"

Als Neuheit gibt es 2011 auf der Bremen Classic Motorshow das Projekt "Junge Klassiker". Der Projektleiter Frank Ruge erklärt: "Wir stellen Autos aus den späten 60ern bis zu den frühen 90er Jahren aus, die nur durch sehr wenige Hände gegangen sind und extrem wenig Kilometer auf der Uhr haben." Das Besondere daran ist, dass man alle auf der Bremen Classic Motorshow ausgestellten Fahrzeuge auch kaufen kann. Wer etwa einen VW Käfer von 1974 mit sage und schreibe nur 228 Kilometern auf der Uhr sucht, wird hier auf der Bremen Classic Motorshow fündig. Kilometerkönig im umgedrehten Sinn ist ein Renault 4 von 1988 mit 16 Kilometern Laufleistung. Mehr über das Projekt "Junge Klassiker" lesen Sie hier .

Neben diesen drei Highlights bietet die Bremen Classic Motorshow noch weitere gute Argumente für einen Besuch. Zum Beispiel die vielen liebevoll gestalteten Clubstände, Ikonen der Deutschen Rennsportmeisterschaft wie Mücke-Ford Capri und Kremer-Porsche 935 K3 sowie rund 550 Händler mit Automobilia, Ersatzteilen, Werkzeug und Zubehör sowie einen großen Privatmarkt.Die Bremen Classic Motorshow ist vom 4. bis 6. Februar jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten
Freitag, 04. Februar 20119.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 05. Februar 20119.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 06. Februar 20119.00 bis 18.00 Uhr
+++++++++ Eintrittspreise+++++++++
Tageskarte (Kinder unter 14 Jahre haben freien Eintritt)13 Euro
Zwei-Tageskarte (Kinder unter zwölf Jahre haben freien Eintritt)18 Euro
Ermäßigungskarte (Schüler, Studenten, Arbeitslose, beeinträchtigte Personen)elf Euro
Vorzugskarte für Mitglieder in Oldtimerclubs (nur in Verbindung mit Vorzugkartengutschein)elf Euro
+++++++++ Kontakt+++++++++
Messe Bremen
Theodor-Heuss-Allee
D - 28215 Bremen
Telefonnummer+49 (0)421 3505525
FAX+49 (0)421 3505566
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk