Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bugatti L´Or Blanc

Supersportler im Porzellan-Trimm

Bugatti Veyron Grand Sport L´Or Blanc Foto: Bugatti 16 Bilder

Mit dem L´Or Blanc hat die Supersportwagenmanufaktur Bugatti ein exklusives Einzelstück in Zusammenarbeit mit der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin aufgelegt.

04.07.2011

Der 1,65 Millionen Euro teure Renner ist mit insgesamt zwölf hochwertigen Porzellan-Intarsien bestückt und zeichnet sich durch eine ebenso exklusive Zweifarb-Lackierung aus.

Mit dieser Lackierung, die in dreiwöchiger Detailarbeit angefertigt wurde, bilden das traditionelle Blau der Marke und das Porzellan-Weiß spannungsreiche Lichtreflexe, die die Form des Bugatti L´Or Blanc unterstreichen.

Bugatti L´Or Blanc 50 Sek.

Bugatti L´Or Blanc bleibt ein Einzelstück

Im Innenraum hat die Königlichen Porzellan-Manufaktur (KPM) nicht nur rechts und links des Mitteltunnels kleine Intarsien mit Logo angebracht. Auch eine Schale, die erstmals von KPM mit einem Diamantschliff versehen wurde, prangt auf dem mächtigen Mitteltunnel, der den Blick weiter in Richtung hintere Rückwand leitet. Dort richtet sich auf einer großen Porzellan-Tafel der legendäre Elefant auf, der schon als Kühlerfigur den Bugatti Royale zierte. Dieser Elefant ist auch an der Karosserie, beispielsweise auf dem Tankdeckel, zu sehen.
 
Unter der Haube bleibt der Bugatti L´Or Blanc ein reinrassiger Veyron Grand Sport, der aus seinem Achtliter-Aggregat 1.001 PS schöpft. Einzigartig bleibt das Modell indes. So soll der L´Or Blanc zeigen, was in Sachen Veredelung machbar ist.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden