Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Buick Cascada auf der Detroit Motor Show

Opel-Cabrio für Amerikaner

Buick Cascada Foto: Newspress 2 Bilder

Buick hat für den US-Markt das Opel Cascada Cabrio adaptiert. Premiere feiert der offene Viersitzer als Buick Cascada auf der Detroit Motor Show.

12.01.2015 Uli Baumann

Optisch bleibt der Buick Cascada ganz nah am Opel, lediglich der Kühlergrill und das Markenlogo wurden getauscht. Die Ausstattung des US-Viersitzers ist luxuriös und beinhaltet 20-Zoll-Aluminiumräder sowie Ledersitze, die automatisch nach vorn gleiten, wenn Passagiere in den Fond steigen. Zu den Highlights des Buick Cascada zählt das IntelliLink-Infotainment-System mit farbigem Sieben-Zoll-Touchscreen.

Buick Cascada wird in Polen gebaut

Auf der Antriebsseite wird im Buick Cascada ausschließlich der 200 PS und 300 Nm starke 1,6-Liter-Turbobenziner gekoppelt an eine Sechsgang-Automatik angeboten. Gefertigt wird der Buick Cascada parallel zum Opel in Polen am Standort Gleiwitz. Und für die nahe Zukunft hat Opel-Chef Karl-Thomas Neumann den Cascada auch in einer Holden-Ableitung für Australien angekündigt.

Der Buick Cascada rollt ab Anfang 2016 zu den US-Händlern. Preise wurden noch nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige