Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bund plant Gesetz zur Entsorgung von Hybrid-Batterien

Die Bundesregierung plant eine gesetzliche Regelung zur Entsorgung von Hybrid-Batterien. Das bestätigte Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee gegenüber auto motor und sport.

19.04.2008 Jens Katemann

"Wir müssen für die Zukunft eine umweltfreundliche Entsorgung der in Hybrid-Autos eingesetzten Batterien gewährleisten", sagte Tiefensee. "Wir diskutieren auf Ressortebene derzeit darüber, wie man das gesetzlich am besten regelt."

Toyota hält Regelung für überflüssig

Der japanische Hersteller Toyota, derzeit in Deutschland der Hersteller mit dem größten Absatz bei Hybrid-Fahrzeugen, sieht für eine gesonderte gesetzliche Regelung keinen Bedarf. "Im Rahmen der bestehenden Altauto-Verordnung und der jüngst geänderten Batterie-Richtlinie sind wir verpflichtet, alle Bestandteile, also auch die Batterien unserer Hybrid-Fahrzeuge, fachgerecht zu entsorgen", sagte Hans-Peter Wandt, Manager Advanced Technology bei Toyota Motors Deutschland. Für ausrangierte Hybrid-Batterien hat Toyota nach eigenen Angaben bereits mit der Einführung des Prius 2000 ein europaweites Recycling sichergestellt. Für die Autoindustrie ist das Recycling der Batterien keine lästige Pflicht, sondern ein gutes Geschäft: Aufgrund des hohen Anteils des teuren Rohstoffs Nickel werden beispielsweise in den USA Prämien von bis zu 300 Dollar für alte Batterien aus Hybrid-Fahrzeugen gezahlt. In Deutschland gibt es noch keine Erfahrungswerte, da noch nahezu alle, der bis dato gut 17.000 hier zu Lande verkauften Hybrid-Autos in Betrieb sind.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden