Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bußgelder steigen weiter

Foto: dpa

Raser im Straßenverkehr müssen künftig mit erheblich härteren Strafen als bisher rechnen. Dies gilt auch für unter Drogen stehende oder betrunkene Autofahrer.

22.11.2006

Darauf verständigten sich am Mittwoch (22.11.) die Verkehrsminister von Bund und Ländern zu Beginn ihrer zweitägigen Konferenz in Berlin. Wie aus Teilnehmerkreisen zu erfahren war, wird der Bußgeld-Rahmen für Raser bis auf 2.000 Euro und bei Alkohol- und Drogenkonsum bis auf 3.000 Euro verdoppelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige