Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BYD-Elektroautos auf dem Autosalon Genf

Chinesen zeigen zwei Elektroautos

BYD S6 DM Foto: xpb

Der chinesische Daimler-Partner BYD zeigt auf dem Genfer Autosalon mit den Modellen e6-eco und dem S6DM zwei reine Elektroautos als Europapremiere. Zu sehen sein wird auch der überarbeitete Elektrokleinwagen F3DM.

21.02.2011 Uli Baumann

Der chinesische Autobauer BYD präsentiert als Europapremieren auf dem Autosalon in Genf die Elektrofahrzeug e6-Eco und der brandneue Elektrogeländewagen mit Dualmodus S6DM.

Der neue Fünfsitzer-Crossover mit dem Namen 2012 e6-Eco verfügt über ein dynamischeres, sportlicheres Exterieur. Er ist mit einer Fe-Batterie von BYD ausgestattet und hat den Erwartungen zufolge eine Reichweite von 300 Kilometer im Stadtverkehr. Für einen vollen Ladezyklus der Batterien veranschlagt BYD lediglich 40 Minuten.

Der Geländewagen BYD S6DM tritt als Elektrogeländewagen mit unabhängigem Allradantrieb und Dualmodus an. Der S6DM wird an der Vorderachse von einem 10 kW starken E-Motor in Kombination mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe angetrieben. An der Hinterachse sorgt ein 75 kW-Elektromotor für Vortrieb. Das Modell soll im rein elektrischen Modus rund 60 Kilometer weit kommen. Wird der als Range Extender genutzte Zweiliter-Benziner zusätzlich angeworfen, so soll die Reichweite auf rund 495 Kilometer ansteigen.

Der BYD F3DM ist ebenfalls mit einer Fe-Batterie sowie dem Einliter-Benzinmotor ausgestattet. Auf dem Dach des Fahrzeugs befindet sich ein Sonnenkollektor, der die Fe-Batterie parallel auflädt. Bei ausschließlichem Antrieb durch den Fe-Batteriepack soll der F3DM im Stadtverkehr über 60 Kilometer weit kommen. Bei kombinierter Nutzung der Motoren hat er im HEV-Modus eine Reichweite von 500 Kilometer bei einer maximalen Geschwindigkeit von 150 km/h.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden