Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

C4 Picasso

Ad-Van-tage Citroen

Foto: Citroen 4 Bilder

Citroen erweitert sein Van-Angebot um den C4 Picasso mit sieben Sitzplätzen. Das neue Mitglied der Minivan-Familie wird seine Weltpremiere auf dem Pariser Auto Salon im September feiern.

03.08.2006

Auch wenn der Neue den Beinamen Picasso trägt, wird er den Xsara Picasso nicht ersetzen, sondern ergänzen. Die Familienzugehörigkeit signalisieren dabei die lang gestreckte Silhouette des 4,59 Meter langen, 1,83 Meter breiten und 1,66 Meter hohen C4 Picasso und das typische Familiengesicht mit den weit nach hinten gezogenen Scheinwerfern und dem Firmenlogo am Bug.

Für Übersichtlichkeit rundum sollen die Panoramafrontscheibe, die extrem schmal ausgeführten A-Säulen und Fensterstege sorgen. Freie Sicht nach oben und viel Tageslicht im Innenraum gewährt ein üppig dimensioniertes Glasdach. Herrscht draußen Dunkelheit so bieten innen zahlreiche Lichtquellen im Dachhimmel, dem Armaturenbrett und den Ablagen für ein stimmungsvoll erleuchtetes Ambiente. Im Kofferraum wartet gar eine Taschenlampe auf ihren Einsatz, die bei Nichtgebrauch während der Fahrt geladen wird.

Variabilität schafft Platz

Ladefreundlich gibt sich auch der Innenraum. Vorne wurde gänzlich auf eine Mittelkonsole verzichtet und der frei gewordene Raum den Frontpassagieren zugeschlagen. Das automatisierte Sechsgang-Schaltgetriebe wird über einen Wahlhebel am Lenkrad und Schaltwippen an der Lenksäule, die Parkbremse elektrisch betätigt. Alle anderen Bedienelemente finden sich am Armaturenbrett oder auf der feststehenden Lenkradnabe. Die Vier-Zonen-Klimaanlage wartet gar mit zwei Bedienfeldern links und rechts am Armaturenbrettrand auf. Diese Anordnung schafft Platz für vier große geschlossene Ablagen im Armaturenbrett - das Mittlere gar mit Kühlfunktion und Flaschenhalter.

Neben Flaschen bietet der C4 aber auch sieben Passagieren auf drei Sitzreihen, die in der Konfiguration 2-3-2 mit Einzelsitzen bestückt sind, Platz.

Wird die dritte Sitzreihe im Fahrzeugboden versenkt, so schluckt der C4 Picasso 576 Liter Gepäck, eine versenkbare Heckscheibe erleichtert das Beladen. Verdeckten Stauraum bieten zwei Staufächer im Kofferraumboden. Soll maximales Gepäck transportiert werden so kann der C4 bei komplett versenkten Sitzen bis zu 1.951 Liter aufnehmen.

Ab Herbst ab rund 20.000 Euro

Einmal in Fahrt soll die pneumatische Federung für Komfort sorgen, zudem lässt sich damit das Heck zur leichteren Beladung absenken. Die Stimmung der Passagiere heben sollen Innenraum-Parfumspender, Videobildschirme in den Sitzlehnen der Vordersitze, mit Infrarot-Kopfhörern und DVD-Player sowie ein HiFi-System mit acht Lautsprechern und MP3-Player.

Um den Punkt Fahrvergnügen kümmern sich im C4 Picasso ein Zweiliter-Benziner mit 143 PS sowie zwei Diesel mit 110 und 138 PS, die serienmäßig mit Partikelfilter antreten.

In den Handel soll der C4 Picasso bereits im Herbst kommen. Der Einstiegspreis für den Siebensitzer wird bei rund 20.000 Euro liegen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige