Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Cabrio Zukunft von Mercedes, Porsche, BMW, Audi & Co.

Vom SLK über den 911 bis zum VW Roadster

Mercedes SLK Foto: Schulte 52 Bilder

Die Cabrio-Saison 2009 ist bereits seit Ostern eröffnet, aber wie sieht die Cabrio-Zukunft aus? Mercedes, Audi, VW, Porsche und BMW bringen in den nächsten Monaten und Jahren neue Cabrio-Modelle auf den Markt.

15.04.2009 Holger Wittich

Der Mercedes SLK kommt 2011

Mercedes wird gleich mit drei Fahrzeugen die Oben-ohne-Modellreihen erneuern oder vervollständigen. 2011 rollt mit dem Mercedes SLK die neuen Generation des Roadsters mit Blechklappdach auf den Markt. Der Zweisitzer orientiert sich am Design des aktuellen Mercedes SL und wird die bisweilen sehr unbeliebte Formel 1-Nase verlieren. 

Mercedes SLK erstmals mit Diesel-Motor

Dafür erscheint der Mercedes SLK mit bulliger Front, großem Mercedes-Stern und einer stark konturierten Motorhaube. Abmessungen und auch das Gepäckvolumen bleiben gleich. Erstmals hält jedoch ein Diesel Einzug in den Mercedes SLK. Der Mercedes SLK 250 CDI leistet 204 PS und kommt 2012. Entfallen wird im Motorenportfolio der kompressorgeladene 200K. Er wird durch den  direkteinspritzenden Mercedes SLK 250 CGI ersetzt. Hinzu kommt noch der Mercedes SLK 350 CGI. Der neue Mercedes SLK wird die Fahrerassistenzsysteme aus den bereits renovierten Mercedes-Modellen erhalten.

Mercedes SLS AMG als Roadster ab 2011

Ebenfalls 2011 legt Mercedes vom SLS AMG Flügeltürer eine Roadsterversion auf. Wenngleich die Optik des Mercedes SLS AMG noch nicht bekannt ist, wird die Roadsterversion ebenfalls über Regensensoren, KeylessGo und Fahrlichtassi verfügen. Als Motor kommt auch im Roadster der 6,3-Liter-V8 mit 571 PS zum Einsatz. Die Flügeltüren werden beim Roadster natürlich zu Gunsten herkömmlicher Einstiege verschwinden.

Mercedes E-Klasse Cabrio zur IAA 2009

 
Zwei Jahre früher als Mercedes SLK und Mercedes SLS AMG Roadster wird Mercedes das E-Klasse Cabrio als Nachfolger des CLK-Cabrio auf den Markt bringen. Der offene Viersitzer wird auf der IAA 2009 seine Publikumspremiere feiern. Technisch bedient sich das Mercedes E-Klasse Cabrio bei der aktuellen E-Klasse, wobei der Zweitürer auf den Nachtsichtassistenten verzichten muss.

Porsche Boxster: Neue Generation kommt 2011

Ebenfalls aus Stuttgart schickt Porsche zwei Modelle als Cabrio oder Roadster in naher Zukunft ins Rennen. 2011 kommt die neue Generation des Porsche Boxster auf den Markt, der seinen ersten Auftritt auf dem Genfer Auto Salon haben wird. Der Zweitürer und Zweisitzer ist dann ebenfalls in einer S-Version erhältlich. Das Verdeck wird modifiziert, die Motoren sparsamer, das Schürzenwerk rundum neu gestaltet.

Porsche 911 Cabrio: die 998-Baureihe wird größer


Gegen Ende des Jahres 2011 ist dann auch der Wechsel der Porsche 911-Baureihe vollzogen. Der 998 löst den 997 ab, natürlich auch als Cabrio-Version. Fest steht, der Porsche 911 der 998-Baureihe wird in den Dimensionen deutlich zulegen.

BMW 6er Cabrio orientiert sich am CS Concept

 
Aus Bayern rückt BMW 2010 mit dem BMW 6er Cabrio an. Das BMW 6er Cabrio wird sich stark an dem Concept CS orientieren und das bisher stark polarisierende Design der Marke ablegen. Neuer Kofferrraumdeckel, neue Scheinwerfer und eine generell dynamischere Linienführung werden das BMW 6er Cabrio auszeichnen. Wie der 7er erhält auch der offene 6er eine Start-Stopp-Technik sowie dessen Assistenzsysteme.

VW-Roadster auch als Skoda-, Seat- und Audi-Roadster
 
Erst 2012 wird Volkswagen den Markt der kompakten Roadster-Modelle aufmischen. Wie schon mit der Studie VW Concept Blue Sport auf der Detroit Motor Show gezeigt, sollen die künftigen Modelle sich technisch bei VW Polo und VW Golf bedienen, dank des modularen Querbaukastens kein Problem.

VW Roadster: Auch S- und RS-Versionen denkbar

Allerdings wird es nicht nur einen Roadster unter dem Markenemblem VW geben, Audi, Skoda und Seat sollen entsprechende Derivate anbieten. Als Motorisierungen kommen unter anderem die neuen 1,6-Liter-Diesel- und die TSI-Motoren mit einem Leistungsspektrum von 105 bis 200 PS in Frage. Auch S- oder sogar RS-Versionen könnten realisiert werden, falls es das grüne Licht aus der Chefetage gibt.
 
Die weiteren Cabrio-Modelle der Zukunft
- Renault Twingo CC
- Fiat 500 Cabrio
- Aston Martin DBS Volante
- Maserati Spyder Cabrio
- Nissan 370Z Roadster
- Karma S Cabrio

Umfrage
Welches Cabrio würden Sie sich kaufen, wenn Geld keine Rolle spielt?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden