Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Caddy-Importeur macht mobil

Foto: GM 8 Bilder

Von den US-Marken Cadillac und Chevrolet soll es auch in Deutschland bald eine Reihe neuer Modelle geben. Außerdem werde das Händlernetz deutlich ausgeweitet, kündigte Peter Aberle, Geschäftsführer der Cadillac Deutschland GmbH, am Montag (8.3.) in Meerbusch an.

09.03.2004

Im vergangenen Herbst hatte die niederländische Kroymans-Gruppe für Europa den Vertrieb der beiden US-Marken von General Motors übernommen.

Geplant sind mehrere neue Produkte: So stellt das Unternehmen für Mai als Gegner des Mercedes SL den Cadillac-Roadster XLR in Aussicht. Der Zweisitzer bekommt ein Faltdach aus Stahl und Glas und soll laut Aberle rund 95.000 Euro kosten. Im September folge dann das Crossover-Fahrzeug SRX, das mit Allradantrieb und variablem Innenleben zwischen Geländewagen und Van steht, bevor im November der Verkauf der sechsten Corvette-Generation beginne. Für das Jahr 2005 kündigte Aberle darüber hinaus das in Genf enthüllte Corvette Cabrio und den STS als Nachfolger des aktuellen Flaggschiffs Seville an.

Verkauft werden soll diese von Grund auf erneuerte Produktpalette über ein neu strukturiertes Händlernetz. So will der Importeur laut Aberle die Zahl der Stützpunkte von bislang 60 bis 70 bis Mitte des Jahres auf rund 100 steigern. Außerdem sollen in bis zu sieben Ballungszentren große Cadillac Experience Center entstehen. Dort will Aberle die gesamte Produktpalette präsentieren und auch den Geländewagen Hummer verkaufen.

Dieses ursprünglich für das US-Militär entwickelte Fahrzeug wurde bislang in Deutschland nur von freien Importeuren angeboten. Mittlerweile baut General Motors den Wagen in zwei Versionen als H1 mit militärischem Hintergrund und als H2 im zivilen Format. Während Aberle den H1 auch weiterhin lediglich auf spezielle Bestellung als Einzelabnahme nach Deutschland holen will, sieht er für den H2 durchaus einen Markt von deutlich mehr als 100 Fahrzeugen pro Jahr.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden