Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Cadillac Escalade 2015

Die Luxus-Wuchtbrumme kommt

Cadillac Escalade 2015 Foto: GM/Cadillac 23 Bilder

Im Herbst kommt der ultimative Luxus-Schlitten nach Deutschland. Der Cadillac Escalade ist Blech gewordene Dekadenz und stellt europäische Premium-SUV buchstäblich in den Schatten.

06.08.2014 Torsten Seibt

Gegen den neuen Cadillac Escalade, der im Herbst auch in Deutschland antritt, wirkt ein BMW X5 wie ein Kassen-Modell. An diesem Trumm von Auto ist einfach alles XXL. Wie bei Cadillac üblich, basiert auch der neue Escalade auf einem Chevrolet-Schwestermodell. Im Falle des Escalade ist es unter anderem der Chevrolet Suburban, aber auch die Fullsize-Trucks des Hauses wie der Chevrolet Silverado, mit denen er sich die GMT K2XX genannte Bauplattform teilt. Ein Riesen-Pickup und ein Luxus-SUV auf demselben Gerüst? Für den Cadillac Escalade ganz normal.

10/2013, Cadillac Escalade
Cadillac Escalade Modelljahr 2014 1:46 Min.

Entsprechend fällt die Konstruktionsweise aus. Während europäische SUV-Hersteller ihre Autos inzwischen größtenteils auf filigrane Pkw-Plattformen stellen, gibt sich der Cadillac Escalade als Stahlmonster: Massiver Leiterrahmen, hintere Starrachse und eine aus dem Vollen geschnitzte vordere Einzelradaufhängung, das ist noch Geländewagentechnik von altem Schrot und Korn. Gut für die nächste Zombie-Apokalypse, vielleicht nicht ganz so geeignet für enge Altstadtstraßen in der Toskana oder flinkes Kurvenwedeln in den Seealpen.

Cadillac Escalade mit 420-PS-V8

Über die Motorisierung müssen sich Käufer des Cadillac Escalade künftig keine großen Gedanken mehr machen – es gibt nur eine Maschine. Während sich das Vorgängermodell noch mit einem optionalen Hybrid-Antrieb um Käufer bemühte, gibt es beim neuen Cadillac Escalade ausschließlich einen 6,2 Liter großen V8, den General Motors originellerweise als "EcoTec"-Motor betitelt. 420 PS und 623 Newtonmeter entwickelt der klassische Saug-Motor, nach US-Norm gemessen beziffert Cadillac den Durchschnittsverbrauch des neuen Escalade 2015 auf umgerechnet 13,4 Liter/100 km.

Verwaltet wird der dicke Achtzylinder von einer sechsstufigen Automatik. Um den passenden Fahrkomfort kümmert sich das Fahrwerk mit Magnetic-Ride-Stoßdämpfern, die ihre Charakteristik automatisch auf die Fahrsituation einstellen. Das Innenraum-Fahrgeräusch des neuen Cadillac Escalade soll durch gegenüber dem Vorgänger verbesserte Dämmung nochmals gesenkt worden sein.

Die Abmessungen des neuen Cadillac dürften in deutschen Parkhäusern für viel Spektakel sorgen. Schon die Normalversion des neuen Cadillac Escalade streckt sich auf 5.179 Millimeter Länge, in der verlängerten ESV-Ausführung sind es vergnügliche 5,7 Meter Baumaß. Die Breite (2,04 Meter, natürlich ohne Spiegel) und Höhe (1,89 Meter) machen das Einpark-Erlebnis komplett. Über das Gewicht des neuen Cadillac Escalade muss man sich auch keine Illusionen machen: mindestens 2,65 Tonnen bringt die Standard-Version leer auf die Waage, bei der langen ESV-Variante kommen nochmals 100 Kilo dazu.

Platz wie im Tanzsaal

Wer außen so klotzt, kann allerdings auch im Innenraum richtig auftrumpfen. Mit bis zu 3.424 Liter Laderaumvolumen (Cadillac Escalade ESV mit umgelegten Rücksitzen) kann man nötigenfalls auch in das SUV einziehen, rund ein Meter Freiraum für die Beine in der zweiten Reihe sorgt für Dancefloor-Feeling. Die zweite Sitzreihe besteht aus Einzelsitzen (wahlweise gibt es auch eine Sitzbank), in der dritten Reihe wartet eine elektrisch aufstellbare Dreier-Bank auf die Passagiere.

Standardmäßig verfügt der Cadillac Escalade über einen mobilen Internet-Hotspot mit 4G-LTE-Anbindung. Die Vordersitze sind klimatisiert, die Rücksitze verfügen über eine Heizung, alle drei Reihen lassen sich über die Dreizonen-Klimaanlage individuell einregeln. Der zentrale Bedienungsbildschirm für Fahrzeugfunktionen und Multimedia wird wie ein Tablet-Computer über Gesten gesteuert, die Instrumenteneinheit vor dem Fahrer besteht ebenfalls aus einem Farbbildschirm, der sich individuell konfigurieren lässt. Dazu gesellt sich ein farbiges head-up-Display, das wichtige Informationen etwa aus dem Navigationssystem in die Windschutzscheibe projiziert.

Über Preise für den deutschen Markt gibt es noch keine Infos. In den USA startet der neue Cadillac Escalade bei 71.700 Dollar (zuzüglich lokaler Steuern), was in etwa dem Euro-Preis entsprechen dürfte. Das aktuelle Modell des Escalade bietet Cadillac Europa ab 79.690 Euro an.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige