Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Carlos Ghosn

Renault-Chef wird ACEA-Präsident

Foto: Renault

Renault-Chef Carlos Ghosn wird neuer Präsident des europäischen Auto-Dachverbands ACEA.

05.12.2008

Ghosn werde am 1. Januar 2009 das Amt von Christian Streiff übernehmen, dem Chef des französischen Autobauers PSA Peugeot Citroën, teilte der Lobby-Verband am Freitag (5.12.) in Brüssel mit. Der 54-jährige Ghosn steht seit Mai 2005 an der Spitze des französischen Autoherstellers Renault.

Die Branche befinde sich in einer "beispiellosen Krise", sagte Ghosn. Mit der Finanzkrise und der Umstellung auf schadstoffarme Autos stünden die Hersteller vor zwei bedeutenden Herausforderungen. "In diesem Zusammenhang ist ein wirksamer Dialog mit den EU-Institutionen und Regierungen wichtiger denn je."

Die ACEA (European Automobile Manufacturers Association) vertritt nach eigenen Angaben auf EU-Ebene 15 europäische Auto-, Lastwagen- und Bushersteller. Darunter sind aus Deutschland BMW, Daimler, Porsche und Volkswagen. Der Verband wurde 1991 gegründet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige