Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Cerberus verneint Chrysler-Verkauf

Der Finanzinvestor Cerberus hat Medienberichte zurückgewiesen, wonach er die Beteiligungen am Kreditfinanzierer GMAC und am Autobauer Chrysler verkauft haben soll.

03.06.2008 Uli Baumann

Die Beteiligungen seien seit ihrem Kauf weder reduziert noch verändert worden, teilte Cerberus am Montagabend (2.6.) mit. Cerberus habe weiterhin die Stimmrechtskontrolle bei beiden Investments.

Am Montag hatte die "Financial Times" unter Berufung auf informierte Personen geschrieben, Cerberus habe sich von einem Großteil seiner Beteiligungen an Chrysler und GMAC getrennt. Cerberus soll deutlich mehr als die Hälfte der Anteile an rund 90 Investoren weiterverkauft haben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige