Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chefwechsel bei Ford

Fields folgt auf Mulally

Mark Fields Foto: Ford

Der lange angedeutete Führungswechsel beim Autobauer Ford ist nun offiziell bestätigt. Mark Fields übernimmt zum 1. Juli 2014 die Geschäfte von Alan Mulally. Damit hört der 68-Jährige ein halbes Jahr früher auf als erwartet.

02.05.2014 Uli Baumann

Mark Fields leitet seit 2012 als COO die Tagesgeschäfte bei Ford und ist damit faktisch die Nummer 2 im Konzern. Zudem war der 53-Jährige einer der wichtigsten Mitstreiter Mulallys bei der Rettung von Ford.

Mulally, der sich jetzt in den Ruhestand verabschiedet, war 2006 vom Flugzeugbauer Boeing zu Ford gekommen und hatte es geschafft, Ford als einzigen der drei großen US-Autobauer ohne Staatshilfe durch die Wirtschaftskrise zu steuern. Fast acht Jahre stand Mullaly an der Spitze von Ford. Mark Fields, der seit 1989 beim US-Autobauer arbeitet, ist ein Ford-Eigengewächs, das bereits zahlreiche Führungspositionen beim Autobauer innehatte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel Ford Ums Überleben
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden