Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chefwechsel in den USA

Infiniti holt de Nysschen von Audi

Johan de Nysschen Foto: Infiniti

Die Volkswagen-Tochter Audi verliert ihren US-Chef an die Nobelmarke des japanischen Autobauers Nissan. Johan de Nysschen übernimmt bereits zum 1. Juli die Führung von Infiniti, wie der Konzern am Dienstag (5.6.) mitteilte.

05.06.2012 dpa

Nissan hat mit Infiniti viel vor und will auch in Europa mit den Oberklassefahrzeugen die Platzhirsche BMW, Audi und Daimler angreifen.

Infiniti hat hohe Ziele

"Wir haben spannende und ehrgeizige Pläne, um die Marke Infiniti überall dort auch mit neuen Modellen zu stärken, wo es Nachfrage nach Premiumprodukten gibt", teilte Nissan-Manager Andy Palmer mit. Nissan gehört seit 1999 zur Allianz Renault-Nissan. Infiniti soll im Luxussegment punkten. Bis 2017 will die Marke weltweit gut eine halbe Millionen Autos verkaufen, bisher sind es nicht ganz 150.000, in Deutschland spielt Infiniti bisher kaum eine Rolle, gehört aber in den USA zu den schärferen Rivalen vor allem von Audi.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden