6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chevrolet Corvette C8 Erlkönig (2018)

US-Sportwagen kommt mit Mittelmotor

Chevrolet Corvette C8 Mittelmotor Erlkönig Foto: Stefan Baldauf 13 Bilder

In der Chevrolet Corvette-Geschichte bahnt sich der größte Einschnitt seit über 60 Jahren an. Die nächste Corvette-Generation C8 kommt als Mittelmotorsportler. Jetzt wurde das Modell bei Testfahrten erwischt.

31.01.2017 Uli Baumann, Andreas Haupt 6 Kommentare Powered by

Das Gerücht wabert schon seit längerer Zeit durch die US-Medienlandschaft: Kommt die neue Corvette C8 mit einem revolutionären Konzeptwechsel zur Detroit Motor Show 2018? Bekommt der beliebte US-Sportwagen erstmals einen Mittelmotor? Einige Sportwagen-Fans werden diese Nachrichten vermutlich mit Freudentränen in den Augen lesen. Die Corvette Stingray ist schon mit Frontmotor eine längs- und querdynamische Wucht für unter 80.000 Euro. Mit Mittelmotor-V8 wird sie vermutlich teurer. Aber vermutlich auch noch sportlicher: dank besserer Gewichtsverteilung und Konzentration der Masse im Fahrzeugzentrum.

Der jetzt erwischte Erlkönig der Corvette C8 folgt klassischen Mittelmotor-Supersportwagenansätzen. Tiefgezogene kurze Nase, weit nach vorne gerückte Kabine und daran anschließend ein langezogenes Heck. In dem dürfte direkt hinter den Passagieren platziert der neue GM-6,2-Liter-V8-Kompressormotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen sitzen. Zu den weiteren Features des neuen LT5 getauften Aluminium-Achtzylinders gehören eine variable Ventilsteuerung und Direkteinspritzung. Gemutmaßt werden rund 700 PS. Gepaart werden könnte der neue Motor mit einem ebenfalls neuen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, das auf den Namen Tremec TR 9007 hört.

Tremec baut auch das manuelle Siebengang-Getriebe für die aktuelle C7. Die Kompetenz für Doppelkupplungsgetriebe erwarb die mexikanische Firma, nachdem man im Dezember 2011 Hoerbiger Drivetrain Mechatronics mit Sitz in Loppem/Belgien übernommen hatte. Das neu entwickelte Doppelkupplungsgetriebe soll Berichten zufolge bis zu 9.000/min und 900 Nm verkraften. Das sollte für die Corvette passen. Die aktuelle C7 holt 466 PS aus dem 6,2-Liter-V8. Die Mechanik wird mit 630 Nm gefordert. Bei der Z06 wird es enger: 659 PS und 881 Nm.

Einen Handschalter soll es für die C8 nicht mehr geben. Das Verhältnis zwischen Automatik und Handschalter driftet schon bei der C7 auseinander. Nicht einmal ein Viertel der Käufer entschied sich beim 2016er Modelljahr dafür, den Schaltknüppel selbst durch die Gassen zu führen (Artikel). Überdies ist die Corvette mit der Achtgang-Automatik auf der Rennstrecke auch schneller als handgeschaltet. Den Beweis erbrachte der Einzeltest der Corvette Z06 von sport auto auf dem Hockenheimring. Hier triumphierte die Automatik mit fast einer Sekunde Vorsprung.

Da die C8 gemeinsam mit C7-Modellen erwischt wurde, lassen sich auch die Größenverhältnisse abschätzen. der Mittelmotorsportler ist etwas flacher als die C7, gerinfügig länger und verfügt auch über etwas mehr Radstand. Das Dach der C8 trägt Double-Bubble. Vor den hinteren Radläufen öffnen sich große Lufteinlässe.

Die Mittelmotor-Corvette C8 soll angeblich zu einem späteren Zeitpunkt auch eine E-Motorisierung für die Vorderachse erhalten, die den Sportwagen dann zum Allradler macht. Den Namen E-Ray hat sich GM schon patentieren lassen.

Neuester Kommentar

Sollte sie sich wirklich trauen nach Jahrzehnten einen echten Sportwagen zu bauen (alles ohne Mittelmotor ist Kinderkram) kann man Chevrolet nur gratulieren. Weiter so! wenn der Ami dann nicht wieder 1,5 oder 2 Tonnen wiegt und alle Fahrdynamik zu nichte macht kauf ich dann evtl. doch mal einen.

Exige35 2. Februar 2017, 19:29 Uhr
Neues Heft
Neues Heft sport auto, sport auto 10/2017, Heftvorschau
Heft 10 / 2017 15. September 2017 148 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,50 € kaufen Artikel einzeln kaufen