Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

China

89.000 sterben im Straßenverkehr

Foto: Foto: Daimler-Chrysler

Es hört sich makaber an: 89.000 Verkehrstote zählte man in China im Jahr 2006 - und feiert dies als Erfolg auf dem Weg zu höherer Verkehrssicherheit.  

02.01.2007

Die jetzt vom Minsiterium für Verkehr bekannt gegebenen Zahlen haben für europäische Verhältnisse Horrordimensionen: 89.000 Menschen starben 2006 auf Chinas Straßen, rund 76.000 Menschen alleine bei Unfällen, die von den Behörden auf "gewalttätiges Verhalten" im Straßenverkehr zurück geführt werden. Bei den 38 schwersten Unfällen im Land - vornehmlich unter Beteiligung von Bussen und überladenen Kleinbussen -  starben 558 Menschen.

Gleichwohl wird die Zahl als Beweis einer erfolgreichen Verkehrssicherheitspolitik heran gezogen. Denn: Trotz stark steigendem Individualverkehr, sind die Unfallstatistiken auf breiter Ebene rückläufig. So gab es erstmals seit dem Jahr 2000 unter 90.000 Verkehrstoten, die Zahl der Unfälle mit Personenschaden ging im Vergleich zu 2005 um 15,9 Prozent auf 378.781 zurück.

Zum Vergleich: Deutschland erwartet für das Jahr 2006 erstmals unter 5.000 Verkehrstote.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden