Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

China

GM stößt VW vom Auto-Thron

Foto: dpa / GIW

In einem überschäumenden ersten Halbjahr am chinesichen Automarkt hat General Motors den Rivalen VW als Nummer eins der Verkaufsliste abgelöst. Insgesamt stiegen die Autoverkäufe im Reich der Mitte um fast 50 Prozent.

11.07.2006

Vergangenes Jahr hatte es sich bereits abgezeichnet, nun ist es passiert: General Motors hat mit seinen Joint-Venture-Unternehmen Volkswagen als meistverkaufte Marke in China abgelöst. Während VW-Partner SAIC und FAW Volkswagen auf insgesamt 345.375 verkaufte Fahrzeuge kam, brachte es General Motors mit seinen Partnern auf 453.832 Einheiten.

Gelindert wir der Schmerz von VW, nicht mehr die Nummer eins in China zu sein, durch ein enorm starkes erstes Halbjahr mit einem Plus von rund 30 Prozent. GM legte um 49 Prozent zu. Mit dem Excelle hat GM die bestverkaufte Limousine in seinem Auto-Portfolio.

Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten laut dem Xinhua Report 1,8 Millionen PKW neu zugelassen, was einem Plus von exakt 46.9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Die Top Ten der Hersteller komplettieren nach GM und VW Chery Automobile, Bejjing Hyundai Motor Company mit seinem Top-Seller Sonata, Tianjin FAW Toyota, Tianjin Xiali, Geely Automobile, Gunagzhou Honda und Dongfeng Peugeot Citroen Automobile. Auf diese zehn derzeit absatzstärksten Hersteller entfielen im ersten Halbjahr 70 Prozent der Neuzulassungen.

Die stürmische Entwicklung des China-Marktes hat allerdings auch ihre Kehrseite. So warnte Daimler-Chryslers-Asienstratege Rüdiger Grube kürzlich vor enormen Überkapazitäten, die derzeit in China geschaffen werden. Außerdem machen zunehmend Berichte die Runde, dass die chinesische Regierung den überschießenden Markt einbremsen möchte. Zuletzt hatte die Regierung 2004 in den Markt eingegriffen, als dieser zu überhitzen drohte. Damals waren unter anderem die Möglichkeiten zum privaten Autokauf erheblich eingeschränkt worden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden