Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

China

Japaner nisten sich ein

Die japanischen Autohersteller wollen Anfang 2003 ein gemeinsames Büro in Peking eröffnen.

23.08.2002

Die japanischen Autohersteller wollen Anfang 2003 ein gemeinsames Büro in Peking eröffnen. Wie die Zeitung "Yomiuri Shimbun" berichtet, soll so vor Ort die Entwicklung des chinesischen Automarkts und der Autobauer im Land der Mitte besser verfolgt und begleitet werden können. Zudem soll das Büro als Ort für Verhandlungen und Koordinierungen zwischen den Herstellern und offiziellen Kreisen dienen.

Die Eröffnung der Vertretung in China wird nach Angaben der Zeitung dadurch finanziert, dass die Zuwendungen für die bisherigen drei Übersee-Büros von Japans Autobauern abgespeckt werden. Diese waren in den achtziger Jahren gegründet worden, nachdem Japan wegen seiner aggressiven Auto-Export-Praxis vor allem in den USA und in Europa starker Kritik ausgesetzt war. Die Vertretungen sollten damals diese und mögliche weitere Reibungspunkte beenden helfen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden

© 2017 auto motor und sport, Motor Klassik, sport auto und Auto Straßenverkehr
sind Teil der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co.KG