Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

China

Nippon vor Deutschland

Foto: dpa / GIW

Japanische Autohersteller haben ihre deutschen Konkurrenten in China einem Pressebericht zufolge beim Marktanteil erstmals überholt.

08.12.2005

Wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Donnerstag (8.12.) berichtete, sicherten sich Toyota und Co in den ersten zehn Monaten dieses Jahres einen Marktanteil von 26,6 Prozent und lösten damit die Deutschen als führende ausländische Anbieter auf dem drittgrößten Automarkt der Welt ab. Damit lägen die Japaner zugleich nur noch 0,7 Prozentpunkte hinter den chinesischen Autoherstellern, hieß es. Angesichts strenger Importbeschränkungen machten vor Ort gebaute Autos 95 Prozent des Marktes in China aus.

Anders als ihre deutschen Rivalen, die jahrelang die Spitzenposition in China hielten, hätten die japanischen Autokonzerne zahlreiche neue Modelle auf den Markt gebracht. Wie das Blatt unter Berufung auf den chinesischen Verband der Automobilhersteller weiter berichtete, erlitten die deutschen Autobauer in den ersten zehn Monaten dieses Jahres einen deutlichen Absatzrückgang von 26,8 Prozent auf 376.000 Einheiten. Ihr Marktanteil sei auf 15,4 Prozent geschrumpft. Die Japaner dagegen setzten mit 651.000 Fahrzeugen 28,8 Prozent mehr ab und überholten damit erstmals die deutschen Anbieter.

Chinas einheimische Hersteller verkauften demnach im Berichtszeitraum 669.000 Einheiten. Damit sicherten sie sich einen Marktanteil von 27,3 Prozent und stiegen auf den ersten Platz, nachdem sie im vergangenen Jahr noch auf dem dritten Rang lagen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden