Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Choren Industries will Biokraftstoffwerk bauen

Foto: dpa

Die sächsische Choren Industries will für mindestens 800 Millionen Euro ein Werk zur Produktion von Biokraftstoff in Schwedt in der Uckermark bauen.

19.12.2007

"In Schwedt können wir die Anlage neben der bestehenden Erdölraffinerie errichten, wovon wir uns gegenseitig viele Synergieeffekte versprechen", sagte Tom Blades, Geschäftsführer der Choren Industries GmbH, am Dienstag (18.12.) laut Mitteilung. Sollten die Rahmenbedingungen stimmen, könne eine endgültige Entscheidung zum Bau der Anlage bereits Mitte 2009 nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens getroffen werden. Ab 2012 könnte dann sogenannter Sundiesel in Schwedt produziert werden. Als Biomasse sollen unter anderem Holzabfälle dienen.

Bis zu 600 neue Arbeitsplätze

Die in Schwedt geplante Anlage solle jährlich über 250 Millionen Liter Biokraftstoff produzieren. Mehr als 100 Arbeitsplätze sollen direkt im Werk und bis zu 600 im Umfeld, wie der Land-, Forst- und Entsorgungswirtschaft, geschaffen beziehungsweise gesichert werden. Der Bedarf an Biomasse wurde mit etwa einer Million Tonnen pro Jahr angegeben und soll überwiegend aus dem regionalen Umfeld kommen. Zur Finanzierung der Anlage werde unter anderem eine Bund-Länder-Bürgschaft angestrebt.

Choren hat sich nach eigenen Angaben zu einem führenden Hersteller von biosynthetischem Kraftstoff entwickelt. Derzeit werde am Unternehmenssitz im sächsischen Freiberg die weltweit erste kommerzielle Anlage zur Herstellung von solchem Kraftstoff errichtet, hieß es. Diese kleine Anlage werde 2008 die Produktion aufnehmen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige