Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Christen-Gruppe boykottiert Ford

Foto: Ford

Die konservativ-christliche Gruppierung American Family Association (AFA) hat ihren Boykott gegen Ford wegen der Unterstützung von Schwulen und Lesben nach einer Woche bis zum 1. Dezember 2005 ausgesetzt.

08.06.2005

Die AFA hatte in der vergangenen Woche ihre Mitglieder dazu aufgerufen keine Ford-Modelle zu kaufen und aktiv Ford-Händler über die Aktion zu informieren. Ein Händler aus Texas hatte sich bereit erklärt, zwischen der AFA und Ford zu vermitteln, da seiner Meinung nach der Boykott ausschließlich die Händler und deren Angestellten treffe.

Ford engagiert sich seit Jahren aktiv für die Rechte von Schwulen und Lesben. Der Autohersteller richtet sich in Werbekampagnen an homosexuelle Kunden und stellt im Rahmen eines Diversity-Programm gezielt Minderheiten ein. Die AFA stößt sich an diesem Engagement.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige