Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chrysler 300C SRT8

Flotter Geiger-Kasten

Foto: Geiger 3 Bilder

Power-Kombis waren bislang eine Domäne deutscher Hersteller. Jetzt schiebt Chrysler mit dem 300C SRT8 eine US-Interpretation nach, die wiederum von Tuner Geiger deutlich getoppt wird.

08.06.2006

Mit einem 6,1 Liter großen V8 unter der Haube ist der Chrysler bereits serienmäßig durchaus üppig bestückt. Dennoch pflanzt Tuner Geiger dem Achtender einen Kompressor auf, der die Leistung von 430 PS auf 556 PS anhebt. In Verbindung mit einem wassergekühlten Ladeluftkühler, einer Hochleistungsauspuffanlage mit Fächerkrümmern sowie einer neu programmierten Motorelektronik steigt das maximale Drehmoment auf 679 Nm. Damit verkürzt sich die Sprintzeit auf Tempo 100 auf etwa 4,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit soll bei über 300 km/h liegen.

Das Kompressorkit soll für beide Karosserievarianten des 300C SRT8 ab Herbst 2006 erhältlich sein. Schon verfügbar sind dreiteilige Leichtmetallfelgen im Format 9,5x22 Zoll mit Pneus der Dimension 265/35 zum Komplettpreis von 8.500 Euro kostet. Eine 24 Zoll-Variante ist ebenso in Vorbereitung wie eine Hochleistungsbremsanlage.

Um die Front des 300C noch markanter zu gestalten, kann ein Chromkühlergrill zum Preis von 850 Euro montiert werden. Eine Absenkung um 50 Millimeter bringt ein Sportfahrwerk oder kürzere Sportfedern.

Zur Tuner-Übersicht

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote