Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chrysler

Hemi-V8 als Dreingabe

Foto: Foto: Hans-Dieter Seufert

Mit einem besonderen Marketing-Coup will Chrysler den Weg aus der Absatz-Krise schaffen: Wer im Frühjahr in den USA einen Chrysler, Dodge oder Jeep kauft, bekommt den mächtigen, legendären Hemi V8 als Dreingabe - kostenlos.

04.01.2007

Offiziell mochten sich Chrysler-Sprecher nicht zu dem im Frühjahr geplanten Marketing-Coup äußern, dass er aber kommen wird, ist sicher. Schließlich hatte Chrysler Vertriebs-Vize George Murphy die Aktion in einer Web-Botschaft höchstpersönlich den US-Chrysler-Händlern angekündigt. Vorgesehen ist demnach, Chrysler, Dodge und Jeep-Kunden die Fahrzeuge als Dreingabe mit dem legendären Hemi-V8-Motor hochzurüsten. Das ist ungefähr so, als würde in Deutschland beim Mercedes-Kauf das AMG-Motorenpaket als kostenlose Zugabe spendiert. Die Kosten für eine Hemi-Motorenbestückung kostet etwa 1.700 Dollar.

Chrysler mit üppigem Rabattprogramm

Die Hemi-Karte ist aber nur ein Ass im Ärmel der neuen Förderungsaktionen, mit denen sich Chrysler aus dem Verkaufstief in den USA heraus wuchten möchte. Weil es beispielsweise für die Käufer von Familienvans wenig Sinn macht, diese um einem Hochleistungsmotor aufzupäppeln, ist quasi im Familienprogramm für April vorgesehen, beim Kauf eines Van diesen mit einer DVD-Anlage im Wert von 1.000 Dollar auszustatten.

Bereits in wenigen Tagen startet die erste einer ganzen Serie an Absatz fördernden Maßnahmen. Vorgesehen sind Niedrigzins-Finanzierungen und Barrabatte in Größenordnung von bis zu 5.000 Dollar. Das nicht nur für schwer verkäufliches Autogut aus dem Hause Chrysler, sondern auch für gut laufende Fahrzeuge des Modelljahrgangs 2007 wie etwa Chrysler 300C und Dodge Charger.

Die Aktionen stehen vor dem Hintergrund einer Großoffensive bei Chrysler zur Überwindung der aktuen Schwächephase. Die Chrysler-Führung um Tom LaSorda steht unter enormem Erfolgsdruck, nachdem der amerikanische Zweig des Daimler-Chrysler-Konzerns die Märkte im dritten Quartal 2006 mit einem Quartalsverlust von 1,5 Milliarden Dollar aufgeschreckt hatte. Trotz des durchschnittlich höchsten Rabattniveaus aller am US-Markt vertretenen Hersteller, musste Chrysler 2006 einen Absatzrückgang um sieben Prozent hinnehmen. Derzeit wird intensiv an einem Sanierungskonzept gearbeitet, das Anfang Februar verabschiedet werden soll.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige