Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chrysler-Insolvenz

Chrysler erringt vor Insolvenzgericht Etappensieg

Chrysler Logo Foto: dpa 24 Bilder

Der ums Überleben kämpfende Hersteller hat vom Insolvenzrichter in New York
grundsätzlich grünes Licht für seinen Zeitplan zur Rettung des Unternehmens erhalten.

06.05.2009

Damit erringt der Autobauer Chrysler einen ersten Etappensieg gegen seine Gläubiger vor dem Insolvenzgericht.

Chrysler Insolvenz 30.4.2009 1:18 Min.

Bis 27. Mai soll der Verkauf geregelt sein

Der geplante Verkauf des überlebensfähigen Unternehmensteils soll nun bis 27. Mai entschieden sein und bis Mitte Juni über die Bühne gehen. Das sei "angemessen und nötig", so Insolvenzrichter Arthur Gonzales nach einer bis Dienstagnacht (5.5.) dauernden Sitzung.

Ein Teil der privaten Kreditgeber Chryslers, darunter Hedge-Fonds, sieht sich benachteiligt. Sie hatten schon zuvor einen Kompromiss zum Schuldenabbau verweigert und den Autobauer dadurch in die Insolvenz gezwungen.

Nach Chryslers Plänen soll der italienische Fiat-Konzern mit zunächst 20 Prozent einsteigen. Die Automobilarbeiter-Gewerkschaft UAW bekäme vorerst die Mehrheit für einen Verzicht auf Schulden. Die Regierung wäre ebenfalls an Bord. Andere Kaufinteressenten können sich noch melden, was aber bisher nicht erwartet wird.

US-Regierung will schnelle Abwicklung

US-Präsident Barack Obama will, dass Chrysler die Insolvenz ungewöhnlich schnell bereits nach höchstens 60 Tagen Ende Juni wieder verlassen kann. Von der Regierung bekam der Hersteller weitere 4,5 Milliarden Dollar als Insolvenzkredit zur Sanierung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden