Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chrysler

Ja zu Kooperation mit Chery

Foto: ams

Der Aufsichtsrat von Daimler-Chrysler hat dem Rahmenvertrag zur gemeinsamen Entwicklung von Kleinwagen zwischen Chrysler und dem chinesischen Autohersteller Chery zusgestimmt. Das teilte das Unternehmen am Dienstag (27.2.) mit.

27.02.2007

Die Weichenstellung war schon vor einigen Wochen erfolgt, nun wurde auch die wichtige interne Hürde genommen. Der jetzt vom Aufsichtsrat gebilligte Rahmenvertrag sieht eine auf die Entwicklung von Kleinwagen beschränkte Zusammenarbeit zwischen Chrysler und Chery vor. Die Kleinwagen sollen in China gebaut werden und sind vornehmlich für schnell wachsende Schwellenländer vorgesehen. Allerdings hat das Chrysler-Management auch schon laut darüber nachgedacht, die Produkte des künftigen Gemeinschaftsprojektes in die USA zu importieren. Das Chrysler-Management sieht in dem Abkommen einen wichtigen Schritt, im Kleinwagensegment Fuß zu fassen.

Durch die Zusammenarbeit mit den Chinesen könnten Kleinwagen schneller und kostengünstiger entwickelt werden. Spekuliert wird darüber, dass erste Fahrzeuge aus der Gemeinschaftsproduktion bereits Ende 2008 in den Markt kommen könnten.

Vorausgesetzt die chinesische Regierung stimmt der Kooperation zu, soll der Vertrag zwischen beiden Partnern Ende März unterzeichnet werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden