Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Citroen C-Zero

Elektroauto auf Mitsubishi i-Miev-Basis

Citroen C-Zero Foto: Citroen 27 Bilder

Der Citroen C-Zero auf Basis des Mitsubishi i-MiEv (Fahrbericht Mitsubishi i-MiEv) soll im vierten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Angetrieben wird er von einem 47 kW starken E-Motor, der seine Höchstleistung zwischen 3.000 und 6.000 Touren mobilisiert. Die Reichweite soll bei 130 Kilometern liegen. Bereits nach 30 Minuten soll die Batterie zu 80 Prozent geladen sein.

17.11.2009

Der Antrieb des Citroen C-Zero erfolgt rein elektrisch. Er entstand in Zusammenarbeit mit Mitsubishi. Sein Elektromotor stellt bereits ab 2.000 Touren ein maximales Drehmoment von 180 Newtonmeter zur Verfügung. Auch die Konzernschwester Peugeot hat mit dem Ion ein Elektroauto auf Basis des Mitsubishi i-MiEv im Programm.

Der Citroen C-Zero fährt emissionsfrei bis zu 130 km/h schnell

Der Motor wird von Lithium-Ionen-Batterien mit Strom versorgt und treibt die Hinterräder an. Insgesamt sind in der Fahrzeugmitte 88 Zellen verbaut, die es auf 16 kWh bringen. Das Haupteinsatzgebiet des C-Zero liegt laut Citroen insbesondere im Stadtverkehr. Gerade auf Kurzstrecken soll der Stromer seine Stärken ausspielen können. Die Reichweite von rund 130 Kilometern soll laut Citroen kein Problem darstellen, da Untersuchungen zufolge in Frankreich bei 70 Prozent der Fahrten weniger als 30 Kilometer zurück gelegt werden. Geht der Elektro-Kraftstoff doch einmal zuneige, kann der Citroen C-Zero an einer normalen 220 Volt-Steckdose binnen sechs Stunden voll aufgeladen werden. Nach 30 Minuten an einer speziellen Ladestation (125 A, 400 Volt) liegt die Batteriekapazität bereits wieder bei 80 Prozent.

Citroen sieht im C-Zero ein ideales Fahrzeug für Behörden und Unternehmen, aber auch für Privatpersonen. Der 3,48 Meter lange Franzose mit japanischen Genen weist einen Radstand von 2,55 Metern auf, sein Kofferraumvolumen beträgt 166 Liter. Den Standardsprint aus dem Stand auf Tempo 100 soll der C-Zero in 15 Sekunden bewältigen. Die Höchstgeschwindigkeit beziffert Citroen auf 130 km/h. Die Serienausstattung des Citroen C-Zero umfasst neben einer Servolenkung, ABS und ESP auch eine Traktionskontrolle, elektrische Fensterheber, sechs Airbags, eine Klimaanlage sowie einen automatischen Nofallassistenten.

5.000 Euro Kauf-Zuschuss vom Staat

2008 hatte Citroen mit dem Berlingo First Electric bereits ein Elektrofahrzeug präsentiert, welches in Zusammenarbeit mit Venturi entstanden war. Die französische Post hatte 500 dieser Fahrzeuge geordert, dessen Reichweite bei rund 100 Kilometern liegt. Sowohl die Elektro-Version des Berlingo als auch der neue Citroen C-Zero werden vom französischen Staat mit 5.000 Euro bezuschusst.

Neben dem neuen Elektromitglied der Citroen-Familie haben die Franzosen weitere umweltschonende Modelle in der Pipeline. Unter anderem soll 2011 der neue Citroen DS5 als Vollhybrid auf den Markt kommen. Von den Modellen C3 und DS3 wird es je eine Version mit einem CO2-Ausstoss von 99 Gramm pro Kilometer geben.

Umfrage
Würden Sie auch gerne mal ein Elektroauto probefahren?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige