Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Citroen C4 Cactus Kaufberatung

Origineller Pragmatiker

Citroën C4 Cactus, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 18 Bilder

Dem Namen nach ist der Citroën C4 Cactus ein eher unnahbarer Geselle. Wir haben dem Franzosen dennoch einen ersten Besuch abgestattet – und waren überrascht.

18.07.2014 Michael von Maydell Powered by

Es gibt sie ja vielleicht doch noch – Autos, die die Welt wirklich braucht und die sich nicht in Nischen ihre Kunden suchen müssen. Der neue Citroën C4 Cactus könnte so einer sein. Bewusst auf Nutzwert ausgelegt, ohne in optischer Langeweile zu verharren, und mit modernem Infotainment ausstaffierbar, soll er gleichermaßen Jungvolk und preisbewusste Käufer praktischer Autos ansprechen.


Citoren C4 Cactus, Genfer Autosalon, Messe, 2014
Citroen C4 Cactus in Genf 2014 1:06 Min.

Citroën C4 Cactus bietet ausreichend Platz

Sicherlich auffälligstes Merkmal des stämmigen Viertürers und oft vermisst: in den Flanken und Schürzen integrierte großflächige Airbumps, also Aufpralldämpfer, die kleinere Rempeleien locker aushalten und so Reparaturkosten reduzieren können. Vier Farbvarianten stehen zur Wahl. 

Ebenfalls ungewöhnlich: Um im Cockpit Platz für ein extragroßes Fach zu schaffen, sitzt der Beifahrer-Airbag im Dach.

Die Platzverhältnisse des Citroën C4 Cactus selbst sind völlig ausreichend und die Materialien geschmackvoll sowie sauber verarbeitet. Details wie Türgriffe im Stil eines Spanngurtes oder rustikal anmutende Beschläge bringen sogar etwas Flair in das übersichtlich strukturierte, bewusst schlank geschnittene Cockpit.

Nicht sichtbar, aber ebenso entscheidend: die kräftigen Abspeckmaßnahmen. Das Basismodell bringt lediglich 1.040 Kilo auf die Waage – trotz einer Länge von 4,16 Metern und einem immerhin 358 Liter großen Kofferraum. Citroën hat sich hier die Plattform des aktuellen C4 gründlich angeguckt und das Leergewicht nach eigenen Angaben um bis zu 200 Kilo reduziert. Der Einsatz von Alu, hochfestem Stahl, simplen Ausstellfenstern im Fond, der Verzicht auf eine zweigeteilt umklappbare Rückbank und kleine, leichte Motoren machen es möglich.

Günstig, sparsam und witzige Details

Ein Dreizylinder-Benziner mit 75 oder 82 PS und ein Vierzylinder-Turbodiesel (92 und 99 PS) mit Start-Stopp-System stehen als Antriebsquellen zur Wahl, wobei der e-HDi 90 nur mit einem automatisierten Sechsgang-Schaltgetriebe zu haben ist. Sparsamer ist daher der BlueHDi 100, der in einer aufpreisfreien Airdream-Variante mit einem Normverbrauch von 3,1 l/100 km lockt. Dank einem ordentlichen Drehmoment von 254 Nm sorgt der Euro-6-Diesel zugleich für die besten Fahrleistungen: Nullhundert ist nach 10,7 Sekunden erledigt.

Angeboten wird der ab September lieferbare Citroën C4 Cactus in den vier Ausstattungslinien Start, Live, Feel und Shine zu Preisen ab 13.990 Euro. ESP, sechs Airbags, Radio und Touchscreen sind immer Serie. Ein gläsernes Dach, größere Räder, das Navigationspaket samt Web-Anbindung und Jukebox gibt es erst bei den teureren Feel-Modellen (ab 16.290 Euro). Da macht Citroën keine Ausnahme und geht an dieser Stelle leider doch konform mit all jenen Nischenautos, die längst nicht so originell dastehen wie dieser Citroën C4 Cactus.

Der Citroën C4 Cactus ist günstig, sparsam, sieht fesch aus und lockt mit praktischen, teils witzigen Details, die in dieser Klasse kaum einer anbietet. Allerdings fordert der Franzose auch Verzicht von seinen Kunden: Es fehlt an Variabilität und luxuriösen Extras. Eine clevere Bereicherung ist er aber in jedem Fall.

Anzeige
Citroën C4 Citroën C4 ab 153 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Citroën C4 Citroën Bei Kauf bis zu 32,75% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote