Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Citroen C4 WRC Hymotion4

Rallye-Hybrid

Foto: Hersteller 20 Bilder

Mit dem C4 Hymotion4 stellt Citroen auf den Pariser Automobilsalon das erste World Rally Car mit Hybrid-Antrieb vor.

02.10.2008 Tobias Grüner Powered by

Die Hybrid-Welle geht auch am Motorsport nicht spurlos vorbei. In der Formel 1 speichern die Boliden bereits in der kommenden Saison Bremsenergie und auch in der höchsten Rallye-Liga gibt es Überlegungen, das Reglement umzukrempeln. Solange wollte Citroen nicht warten und hat pünktlich zur Messe in Paris ein erstes Hybrid-WRC-Concept auf die Räder gestellt.

Antriebsseitig wird der bekannte Zweiliter-Turbomotor mit rund 320 PS von einem zusätzlichen Elektromotor unterstützt. Der Generator bezieht seine Energie aus insgesamt 990 Lithium-Ionen-Zellen, die sich bei jedem Bremsvorgang aufladen.125 Kilowatt stellt das im Heck platzierte Hilfsaggregat maximal zur Verfügung.

Leistungsschub oder Spritspar-Modus

Der Fahrer kann auf Knopfdruck auswählen, ob er mit oder ohne Hybrid-Unterstützung fahren will. Sind beide Motoren im Renneinsatz, steht dem Piloten auf der Wertungsprüfung der sogenannte Boost-Modus zur Verfügung: Bei geladenem System, kann der Elektromotor für eine kurze Zeit zusätzliche 300 Newtonmeter an Drehmoment freisetzen.

Der Elektro-Antrieb kann allerdings auch dazu benutzt werden, über eine längere Distanz Benzin zu sparen. Der Verbrauch reduziert sich auf langsamen Verbindungsetappen um 30 Prozent, die Reichweite des C4 WRC erhöht sich dann um 40 Kilometer.

Auch ein reiner Elektro-Betrieb, ganz ohne Benzinverbrauch, ist über kurze Strecke möglich. Dann reduzieren sich nicht nur die Emissionen sondern auch die Lautstärke des Verbrennungsmotor. Um zwischen den verschiedenen Antriebsarten hin und her zu wechseln, hat Citroen eine spezielle Steuereinheit entwickelt, die auf dem Benzintank untergebracht ist.

Zwei unterschiedliche Seiten

Um sowohl die aktuellen Rallye-Erfolge als auch die ökologischen Vorzüge hervorzuheben, hat Citroen den Boliden zweifarbig lackiert. Die Fahrerseite kommt im Look des WRC C4 von Weltmeister Sebastien Loeb daher, die Beifahrerseite ist weiß lackiert und mit grünen Verzierungen und Sponsorenlogos versehen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige