Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Citroen DS3 Racing

Top-DS3 kommt als Rallyeableger mit 207 PS

Citroen DS3 Racing Foto: Citroen 39 Bilder

Der Citroën DS3 Racing wird von einem 207 PS starken 1,6-Liter-Turbobenziner angetrieben. Die von der Citroën-Motorsportabteilung entwickelte Sportversion ist auf weltweit 2.000 Exemplare limitiert und kostet 29.990 Euro.

23.08.2010

Dieser Vierzylinder-Benziner kommt auch im Peugeot RCZ sowie im Mini mit 211 PS zum Einsatz.

Citroen DS3 Racing: Rallyeableger als Top-DS3 für die Straße 1:36 Min.

Citroën DS3 Racing gibt einen Ausblick auf den neuen Rallye-Boliden

Die Entwicklung des kleinen Sportlers oblag den Ingenieuren von Citroën Racing. Jener Motorsportabteilung, die bereits für fünf Konstrukteurstitel in der Rallye-Weltmeisterschaft verantwortlich zeichnet. Citroen-Werkspilot Sébastien Loeb driftete mit Co-Pilot Daniel Elena in den vergangenen sechs Jahren überdies zu sechs Fahrer-Weltmeistertiteln in Folge. Mit dem DS3 Racing gibt Citroën einen Ausblick auf den kommenden Rallye-Boliden, denn 2011 werden die Franzosen mit einem World Rally Car (WRC) auf Basis des DS3 an den Start gehen. Erste, noch geheime Tests mit dem neuen Citroën WRC fanden bereits statt. Am Steuer saß unter anderem Rekordweltmeister Sébastian Loeb (hier geht es zum Video des Rallye-Citroen DS3 WRC).

Die Straßenversion, der DS3 Racing, feierte bereits auf dem Genfer Autosalon ihre Weltpremiere. Unter der Haube verrichtet der bekannte 1,6-Liter Turbomotor seinen Dienst. Dessen Leistung wuchs in den heiligen Hallen von Citroën Racing um stattliche 30 Prozent von 156 auf 207 PS. Gleichzeitig legte auch das maximale Drehmoment um fast 15 Prozent zu: Von 240 auf 275 Newtonmeter. Dieses Leistungsplus verdankt der Vierzylinder einem modifizierten Turbolader sowie einer angepassten Motorsoftware. Zusätzliche Pferdestärken steuert überdies die spezielle Auspuffanlage bei.

Citroën DS3 Racing mit breiterer Spur und abschaltbarem ESP

Der 3,96 Meter lange Rennzwerg tritt deutlich bulliger auf als das Serienderivat. Die Spur wuchs vorne und hinten um jeweils 30 Millimeter, während ein Sportfahrwerk den Schwerpunkt um 15 Millimeter absenkt. 18-Zoll große, orangefarben lackierte Leichtmetallräder füllen die Radkästen. Die speziell abgestimmten Stoßdämpfer sollen in Verbindung mit der direkter ausgelegten Lenkung ein besonders dynamisches Fahrverhalten ermöglichen. Die Citroën-Motorsportabteilung passte die Bremsanlage des DS3 an das gestiegene Leistungspotenzial an. Vorne kommt eine Vierkolben-Anlage mit gelochten Bremsscheiben zum Einsatz. Auch hinten verfügt der Citroën DS3 Racing über gelochte Scheiben.

Sportfahrer dürfen sich über das neu abgestimmte ESP freuen, das sich laut Aussage von Citroën auch komplett deaktivieren lässt. Zahlreiche Sichtkarbonteile sollen dem Citroën DS3 Racing zusätzliches Sportflair verleihen. So bestehen unter anderem ein Teil des vorderen Stoßfängers sowie die Kotflügelverbreiterungen Sichtkarbon. Das orange lackierte Dach sowie diverse Aufkleber sollen Rallye-Feeling aufkommen lassen.

Schalensitze im Innenraum

Im Innenraum setzt sich der Citroën DS3 Racing durch zahlreiche Accessoires von den normalen Serienmodellen ab. So bestehen Teile der Armaturenbrett-Verkleidung, des Lenkrads und der Armlehnen aus Sichtkarbon. Sportlich geschnittene Sitze sollen bei der Fahrt über die private Wertungsprüfung den nötigen Seitenhalt bieten. Die auffällige Farbgebung des DS3 Racing setzt sich auch im Innenraum fort. So strahlt das komplette Armaturenbrett in knalligem Orange.

Citroën DS3 Racing: Auf 2.000 Exemplare limitiert

Den Citroën DS3 Racing wird es in Deutschland ab Ende 2010 in einer ersten, weltweit auf 2.000 Exemplare limitierten Sonderserie im Handel geben. Schon jetzt sind bereits alle für den deutschen Markt vorgesehenen Fahrzeuge verkauft. Bestellungen für 2011 sind ab sofort möglich. Der Preis für den nahezu komplett ausgestatteten Sport-DS3: 29.990 Euro. Für 2011 ist auch eine Cabrio-Version des Sport-Zwergs möglich.

Citroën DS3 schon seit März auf den Markt

Seit Mitte März ist bereits der zivile Citroen DS3 (zum Fahrbericht Citroen DS3) auf dem Markt. Der poppig-bunte Dreitürer wird positioniert gegen Lifestyle-Autos wie Mini und Fiat 500 und kostet in der Basisversion 15.200 Euro.

Dafür gibt es einen 3,95 Meter langen Kleinwagen mit fünf Sitzen, der vor allem wegen seiner bunten Farbpalette, den senkrechten Tagfahrleuchten mit LED-Technik und der Haifischflosse in der Fenstergrafik auffällt. Neben rund einem Dutzend Lackfarben und zweifarbigen Varianten hat der Hersteller weitere Farbtupfer für Spiegelkappen, Zierleisten, Sitzpolster und Konsolen im Programm.

Citroën DS5 in Paris

Angeboten wird der DS3 zunächst mit drei Benzinern mit 95 PS bis 156 PS und zwei Dieseln, die auf 92 PS oder 112 PS kommen. Damit erreicht der DS3 bis zu 214 km/h, und gibt sich in der sparsamsten Version mit 3,8 Litern zufrieden (CO2-Ausstoß: 99 g/km).

Auch in den beiden größeren Baureihen plant Citroën ein entsprechendes DS-Modell. Für den Pariser Autosalon wird ein Vorbote des DS5 erwartet. Zudem heißt es, dass die futuristische Enten-Studie Revolte mittelfristig eine Chance als DS2 habe.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Citroen DS3 Racing?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Citroen DS3 DS DS 3 ab 181 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Citroën DS3 Citroën Bei Kauf bis zu 15,75% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden