Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Citroen

Mehr Halbautomatik

Foto: Citroen

Citroen bietet künftig weitere Versionen des C2 und C3 mit automatisiertem SensoDrive-Getriebe an. Die Halbautomatik gibt es in den beiden Kleinwagen künftig auch mit einem 70 PS starken Diesel.

09.12.2003

Außerdem schließt beim C3 eine 90 PS starke Version des 1,4-Liter-Motors mit SensoDrive die Lücke in der Palette der Benziner. Das neue Aggregat stellt nach Werksangaben 133 Nm Drehmoment zur Verfügung, beschleunigt in 13 Sekunden auf Tempo 100, erreicht 180 km/h und verbraucht im Mittel 6,0 Liter.

Das SensoDrive-Getriebe vereint laut Citroen die Vorteile von Handschalter und Automatik. So werden die Gänge wahlweise automatisch vom Bordrechner oder individuell mit Schaltwippen am Lenkrad gewechselt, ohne dass dafür eine Kupplung nötig ist.

Während eine konventionelle Automatik die Fahrdynamik bremst und den Verbrauch erhöht, kommen C2 und C3 mit SensoDrive nach Werksangaben einen Tick schneller und sparsamer in Fahrt. Den Aufpreis für das neuartige Getriebe beziffert der Hersteller mit 500 Euro; für die normale Automatik verlangen die Franzosen im C3 dagegen 1.200 Euro.

Mittelfristig will der PSA-Konzern mit den Marken Peugeot und Citroen für eine weitere Verbreitung des automatisierten Schaltgetriebes sorgen. So steht nach Angaben aus Unternehmenskreisen auch der Einsatz im Citroen Berlingo und in der nächsten Generation der Peugeot-Kleinwagen fest auf dem Fahrplan der Entwickler. Außerdem soll es 2004 ein Mittelklasse-Modell mit SensoDrive geben.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige