Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Concorso d'Eleganza Villa d'Este

Edel und schön am Comer See

Ferrari Superamerica 45 Foto: Ferrari 25 Bilder

Der Concorso d'Eleganza Villa d'Este ist einer der ältesten und renommiertesten Schönheitswettbewerbe der Welt. Vom 20. bis 22. Mai findet er am Comer See statt. 62 Pretiosen sind dort zu sehen.

19.05.2011 Powered by

54 klassische Fahrzeuge und acht aktuelle Prototypen gehen in neun Wertungsklassen ins Rennen um den Coppa d'Oro. Mit neun Fahrzeugen ist Alfa Romeo am besten vertreten, das älteste Fahrzeug der italienischen Marke im Wettbewerb ist ein Alfa Romeo 8C 2300 von 1932 mit einer Karosserie von Pinin Farina.

Aus dem gleichen Jahr stammt ein Rolls-Royce 20/25 Drophead Coupé, das von Graber eingekleidet wurde. Beide starten in der Klasse B "Open Sky" und treten gegen ein 1933er Delage D8 S 105 S von de Villars, einen 1933er Rolls-Royce Phantom II Continental von Barker, einen 1934er Mercedes-Benz 380 K W22, einen 1936er Hispano-Suiza von Saoutchik sowie einen SS100 von 1938 an.

"Cars for the Jet Set" am Comer See

In Klasse A "Closed for Comfort" werden acht Fahrzeuge zu sehen sein, die von renommierten Firmen wie Brewster, Le Baron, Figoni & Falaschi, Bertone oder Pourtout karossiert wurden. Zwei Rolls-Royce Phantom II (1933 und 1935), zwei Delage D8 (1935 und 1938), ein 1935er Lincoln K-Series V12, ein 1937er Bugatti Typ 57 Ventoux sowie ein 1938 Talbot-Lago T23 und ein 1942er Alfa Romeo 6C 2500 SS aus der Lopresto-Sammlung.

"Fifties Chic - Cars for the Jet Set" nennt sich Klasse C, in der solche Schönheiten wie 1946er Alfa Romeo 6C 2500 SS mit einer Haut von Touring, 1948er Talbot-Lago T26 Gran Sport Coupé von Saoutchik und 1951er Cabriolet von Stabilimenti Farina, 1951er Ferrari 212 Export von Vignale, 1953er Ferrari 375 America und 1955er Lancia Aurelia B24 S America, beide von Pinin Farina sowie ein 1955er Jaguar XKSS antreten.

Sechs kleine Sportler von Abarth bis Porsche

Besonders gut kommt beim Publikum auch die Klasse D an. Unter dem Titel "A new dawn - small car, big performance" werden sechs kleine Sportler zu sehen sein, 1950er Abarth 205 Monza von Vignale, 1951er Porsche 356 von Reutter, 1953er Fiat 8V von Rapi, 1953er Siata 400 F von Balbo, 1953er Siata 208 S von Motto und 1955er Alfa Romeo 1900 C Super Sprint von Zagato.

Im "Swinging sixties style" kommen die Schönheiten der Klasse E. 1962er Mercedes-Benz 300 SL, 1962er Maserati 3500 GT, 1963er Aston Martin DB5 und 1966er Lamborghini 400 GT, alle drei von Touring, 1963er Ferrari 250 GT SWB California von Scaglietti, 1965er Rolls-Royce Silver Cloud III von Mulliner Park Ward und ein 1969er Ferrari 365 GTS von Pininfarina.

Sechs legendäre Sportwagen und kuriose Automobile

Unter dem Motto "Birth of the supercar" steht Klasse F, in der sich sechs legendäre Sportwagen messen. 1961er Jaguar E-Type, 1962er Ferrari 250 GT SWB von Scaglietti, 1963er Aston Martin DB4 GT von Zagato, 1968er Alfa Romeo 33 Stradale von Scaglione, 1968er Ferrari 275 GTB/4 von Pininfarina sowie 1970er Lamborghini Miura S von Bertone.
 
Die etwas kurioseren Fahrzeuge finden sich in Klasse G, "Masters of creativity". Hier begeistern die Kreationen von Touring (1960er Alfa Romeo 2000 Praho), Karmann (1966er BMW 2000 CS), Frua (1967er Glas 3000 V8), Michelotti (1968er DAF 55 Siluro) und Chapron (1972er Citroen SM Opera).

Historische Rennautos und aktuelle Concept Cars

In Klasse H schließlich treffen sieben Rennwagen der Nachkriegsära aufeinander. Die Fahrzeuge stammen aus den Jahren 1953 bis 1968. Ältester Rennwagen ist ein Ferrari 375 MM von Pinin Farina, es folgen, chronologisch: 1961er Maserati 63 von Fiandri, 1963er Jaguar E-Type Lightweight, 1965er Alfa Romeo TZ2 von Zagato, 1965er Ford GT40 Mk II von FAV, 1966er Abarth 1300 OT von Colucci sowie ein 1968er Alfa Romeo 33/2 von Autodelta.

Neben den klassischen Schönheiten werden auch acht Prototypen und Concept Cars bei dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este zu sehen sein, die einen Ausblick auf die Autos von morgen geben. Die aktuellen Studien stammen aus den Jahren 2010 und 2011. Ferrari Super America 45, Audi Quattro Concept, Mercedes-Benz Concept Shooting Brake, Infiniti Etherea, Italdesign GO!, Rinspeed BamBoo, Renault Dezir sowie ein Scuderia Cameron Glickenhaus P4/5.

Ort, Zeit und Eintrittspreise

Der Concorso d'Eleganza Villa d'Este findet am 21. und 22. Mai 2011 auf dem gelände der Villa Erba in Cernobbio statt. Die Adresse lautet Largo Luchino Visconti  4, 22012 Cernobbio, Como/ Italien. Die Veranstaltung ist für das Publikum am 21. Mai von zehn bis 17.00 Uhr und am 22. Mai von zehn bis 17.30 Uhr geöffnet.

Die Tageskarte kostet am Samstag neun Euro und am Sonntag 14 Euro, ermäßigte Karten sind für sieben Euro (Samstag) und zehn Euro (Sonntag) zu haben. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Das Kombiticket für beide Tage kostet für Erwachsene 20 Euro und ermäßigt 14 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige