Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Conti

China-Joint-Venture geplatzt?

Der Autozulieferer Continental AG hat seine Pläne für die Gründung eines Joint Venture mit dem chinesischen Reifenhersteller Doublestar nach Zeitungsinformationen begraben.

02.03.2005

Die Tageszeitung "Die Welt" berichtete unter Berufung auf Konzernmanager, dass Conti sich mit den Chinesen nicht über die Besitzverhältnisse einigen konnte. Der deutsche Autozulieferer wollte die Mehrheit an der börsennotierten chinesischen Gesellschaft übernehmen. In dem Gemeinschaftsunternehmen sollten Reifen für Laster und Pkw gebaut werden.

Bei Conti sei bislang noch kein Geld in das Projekt geflossen, hieß es. Conti wollte in diesem Jahr zwischen 50 und 100 Millionen Euro in das Asien-Projekt investieren. Im vergangenen Herbst hatten die Hannoveraner in China eine Absichtserklärung über den Aufbau eines Joint Venture unterzeichnet, in diesem Frühjahr wollte man sich auf die Details einigen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige