Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Cordes verkauft Aktienpaket

Foto: Daimler-Chrysler

Update ++ In der Führungskrise um Mercedes-Chef Eckhard Cordes verdichten sich die Anzeichen für einen endgültigen Abgang des Top-Managers. Cordes löste bereits am vergangenen Freitag eine Option zum Kauf von 92.500 Daimler-Chrysler-Aktien ein.

02.08.2005

Er verkaufte die Papiere dann mit einem Gewinn von 5,18 Euro je Papier an der Frankfurter Börse weiter. Cordes verdiente damit vor Steuern 497.150 Euro, geht aus einer Pflichtmitteilung des Autokonzerns im Internet hervor. Der Aktienverkauf hatte ein Volumen von 3,661 Millionen Euro.

Ein Daimler-Chrysler-Sprecher sagte auf Anfrage, Cordes habe die Option erst einen Tag nach der Bekanntgabe des Schrempp-Rücktritts und der Quartalszahlen veranlasst. "Von einem Insidergeschäft kann in keiner Weise die Rede sein", sagte der Sprecher. Im betreffenden Stock Option Plan aus dem Jahr 2003 sei ein Kurs von 34,40 Euro als Ausübungspreis festgelegt. Die Daimler-Chrysler-Aktie war am Donnerstag nach dem überraschenden Personalwechsel um zeitweise zehn Prozent auf rund 40,00 Euro in die Höhe geschossen. Am Freitag zog Cordes dann die Option für 92.500 Aktien zu 34,40 Euro, die er noch am selben Tag weiter verkaufte. Als Verkaufspreis ergab sich dann laut dem Stock Option Plan der Schlusskurs vom Freitag (39,58 Euro).

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) prüft derzeit routinemäßig den Börsenhandel mit Aktien des Autoherstellers im Vorfeld der Rücktrittsankündigung von Schrempp. Einen konkreten Verdacht für Insider-Geschäfte gebe es aber nicht, sagte eine Behördensprecherin.

Cordes hatte fest damit gerechnet, seinen Mentor Jürgen Schrempp als Daimler-Chrysler-Vorstandschef zu beerben. Aus Verärgerung über die Nominierung von Chrysler-Chef Zetsche bot er am Donnerstag dem Aufsichtsratsvorsitzenden Hilmar Kopper dann überraschend seinen Rücktritt an. Der Aufsichtsrat sucht jetzt fieberhaft nach einem Nachfolger für Cordes als Mercedes-Chef.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige