Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Corvette Grand Sport auf dem Autosalon Genf

Fette Vette für den Renneinsatz

Corvette Grand Sport Foto: Newspress 6 Bilder

Chevrolet zeigt auf dem Genfer Auto-Salon 2016 als Weltpremiere die Corvette Grand Sport, die in erster Linie für den ambitionierten Hobby-Rennfahrer gedacht ist.

02.03.2016 Holger Wittich Powered by

V8-Motor in der Corvette Grand Sport bleibt bei 466 PS

Nach der C2 und später der C4 sowie der C6 gibt es nun auch die Corvette C7 als Grand Sport-Version. Während der 466 PS starke 6,2-Liter-V8 unangetastet blieb, rüstete Chevrolet ordentlich für die Rennstrecken-Credibility nach. Das Fahrwerk wurde angepasst, das Kühlsystem verbessert und ein Sperrdifferenzial und ein Aero-Paket verbaut. Das besteht aus speziellen Einsätzen in den vorderen Kotflügeln, einem Z06-Grill sowie den deutlich ausgestellten hinteren Kotflügeln in denen Michelin-Reifen hausen.

In Sachen Kurvenverhalten sollen 1,05 g auf den Rennfahrer wirken - ist sogar das optionale Z07-Paket an Bord, sind es 1,2 g. Bei diesem Paket gibt es eine Carbon-Keramik-Bremsanlage, Michelin-Sportreifen und ein größer ausgelegtes Aero-Kit mit verstellbarem Fahrwerk.

Ab September 2016 ist die Corvette Grand Sport als Cabrio und als Coupé in Europa erhältlich – Preise nannte das Unternehmen nicht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige