Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Corvette ZR1

Ein neuer König

Foto: GM 30 Bilder

Den Beinamen "King of the Hill" bekam die 1990 von GM eingeführte ZR1, die als bedeutenden und kräftigen Pfahl in der Corvette-Geschichte einging. 2008 erhält die Legende neue Nahrung. Die ZR1 kehrt zurück - stärker und besser denn je. Ihr Premierenfeuerwerk brennt sie auf der Detroit Motor Show ab.

20.12.2007 Powered by

Mit Nachdruck auf 620 PS

Herz der neuen ZR1 ist ein 6,2-Liter-Alu-V8 mit Kompressoraufladung und Ladeluftkühlung. Das LS9-Aggregat leistet bei einem Ladedruck von 0,72 bar 620 PS und 823 Nm Drehmoment, die über eine stärker dimensionierte Kupplung auf ein Sechsgang-Schaltgetriebe losgelassen werden.

Keramik-Verbund-Bremsen serienmäßig

Fahrwerksseitig vertraut GM auch bei der ZR1 auf das Aluchassis der Z06. Ein elektronisch gesteuertes Fahrwerk stellt stets die optimale Dämpfereinstellung bereit, stärkere Stabilisatoren schränken die Seitenneigung ein, 10x19 Zoll Felgen mit 285/30er Pneus vorn und 12x20 Zoll-Felgen mit 335/25er Reifen hinten sichern den Straßenkontakt. Verzögert wird erstmals mit einer Carbon-Keramik-Verbundbremsanlage. Vorne beißen blau lackierte Sechskolbenzangen in 394er Scheiben, hinten werden 380er Scheiben mit Vierkolbenzangen kombiniert.

Leicht und schnell

Abgenommen hat dagegen das Gewicht der Corvette. Nur 1.519 Kilogramm soll die ZR1 wiegen. Dazu tragen unter anderem die Motorhaube aus Kohlefaser mit Sichtfenster für den Kompressor, Karbon-Kotflügel, Karbon-Front- und Heckspoiler sowie ein Karbon-Dach bei. Optimiert wurde auch die Gewichtsverteilung. Der neue Motor kauert noch tiefer im Motorraum, die Batterie wanderte in den Kofferraum.

ZR1 spezifisch sind auch die entsprechenden Logos auf einer Plakette an der Mittelkonsole, Logos auf den Kopfstützen, ein bis 370 km/h reichender Tacho sowie eine Ladedruckanzeige. Ansonsten erwarten die Passagiere die schon aus der Z06 bekannten Features wie Sportsitze und Sportlenkrad.

Optional sind noch zwei Ausstattungspakete sowie sieben Außenfarben zu haben. Preise wurden noch nicht genannt, es wird vermutet, dass angesichts der Fahrleistungen der Preis bei über 100.000 Euro liegen wird.

Ach ja, ungenannt bleiben auch die Fahrleistungswerte der ZR1. GM beteuert aber, dass sie durchaus auf dem Niveau von Wettbewerbern wie Porsche GT2, Ferrari 599 und Lamborghini LP640 liegen sollen. Als einziger Eckwert wird eine Höchstgeschwindigkeit von über 320 km/h in Aussicht gestellt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige