Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Corvette ZR1 Powerboat

Die Corvette unter den Rennyachten

MTI Corvette Powerboat Foto: pier57.com 87 Bilder

Die US-Tuningschmiede Pier57 hat ein 14-Meter Powerboat im Stile einer Corvette ZR1 umgebaut. Wir haben die Daten und die Bilder des schwarzen Monsters. Und wir sagen Ihnen natürlich auch, was der Spaß kostet.

18.10.2011 Tobias Grüner

Was passiert wenn man eine reinrassige Rennyacht mit einem Sportwagen kreuzt? Diese Frage haben sich wohl auch die Experten von Pier57 gefragt. Die Umbauspezialisten für Powerboote mit Sitz im US-Bundesstaat Tennessee verwandelten kurzerhand ein 14 Meter langes Doppelrumpf-Sportboot in eine Corvette ZR1.

Die Teile besorgte sich der Tuning-Spezialist direkt vom GM-Händler um die Ecke. Die Karbonhülle wurde so modelliert, dass Schweinwerfer, Rücklichter, Blinker und Embleme des Sportwagens Platz finden. Das Highlight der Wasser-Corvette ist allerdings das Cockpit. Im Innenraum ist die Yacht kaum von Straßenauto zu unterscheiden.

Corvette-Yacht gibt mit 1.350 PS Schub

Die Armatureneinheit wurde direkt von der ZR1 übernommen. Dabei sind die verschiedenen Tacho-Anzeigen sind voll funktionsfähig. Auch das Lenkrad und der Schaltknauf kommen aus dem Original-Corvette-Baukasten. Allerdings wird der Ganghebel auf dem Wasser nicht zur Steuerung des Getriebes genutzt. Wird der "Schaltknauf" nach vorne geschoben, geben die beiden 1.350 PS starken Twinturbo Mercury Racing Motoren im Heck vollen Schub.

Während in der Corvette nur zwei Personen Platz finden, wurden in das Powerboat gleich sechs bequeme Leder-Sportsitze eingebaut. Sie sind zudem mit einer eingebauten Kühlung ausgestattet. Da es sich beim Corvette-Powerboar um eine geschlossene Rennyacht handelt, würde es ohne Klimaanlage ziemlich schnell ziemlich heiß im Inneren werden. Und bei voller Fahrt die beiden Flügeltüren zu öffnen ist sicher auch keine Lösung.

Wie es sich für ein ordentliches Tuningobjekt gehört, wurde auch ein leistungsfähiges Soundsystem mit 8.000 Watt verbaut. Man will ja schließlich noch was von der Musik hören, wenn der Katamaran über die Wellen donnert. Auch ein Apple-Bildschirm mit kabellosem Internetzugang und einer iPod-Docking-Station gehören zum Entertainment-Programm. Zahlreiche LEDs im Innnenraum, am Rumpf und im Motorraum sorgen für eine auffällige Beleuchtung.

ZR1-Powerboat für 1,2 Millionen Euro

Wer sich den Traum vom eigenen Powerboat im Corvette-Look erfüllen will, muss rund 1,2 Millionen Euro hinblättern. Dafür bekommt man nicht nur die Yacht sondern auch noch den entsprechenden Anhänger für den Transport über Land.

Der Luxus-Trailer ist mit fünf Fernsehern ausgerüstet, wird von mehr als 900 LEDs und blauen Neonröhren beleuchtet und verfügt über ein absenkbares Luftfahrwerk. Die 14 Meter lange Corvette-Yacht kann darauf seitlich untergebracht werden. Das sieht nicht nur gut aus sondern sorgt auch dafür, dass der Fahrer keine Transport-Sondergenehmigung wegen Überbreite benötigt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden